Muri (AG)

Johannisnachtwanderung im Vollmondlicht

megaphoneaus Muri (AG)Muri (AG)

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Sternwanderung in der fast kürzesten Nacht im Jahr am vergangenen Wochenende war das grösste Wetterglück vergönnt. Ohne Regen, bei angenehmen Temperaturen und vielen Wolken, die am hellen Mond vorbeizogen und ein immer anderes Himmelsbild zauberten, nahmen die 17 Wandernden die Strecke von Muri nach Kappel unter die Füsse. Am Anfang, vor der Klosterkirche Muri und vor der Reformierten Kirche gab es kurze Besinnungen. Dann der Weg durch Wald und Flur und über die Reuss in Mühlau am Kloster Frauenthal vorbei über Knonau und Uerzlikon – eindrücklich die Silhouette der Klosterkirche von Kappel im anbrechenden Tag, wo die Gruppe nach fünf Stunden Wanderzeit pünktlich zur liturgischen Feier um das Johannisfeuer herum auf dem Amtshausplatz ankam. Festlich auch die Musik eines Posaunenensembles und verbindend Lieder, in die alle Gruppen zB aus Zürich, Zug und Wädenswil einstimmten. Nach dem reichhaltigen und köstlichen Frühstück im Klosterkeller traten die etwa 100 Nachtwandernden den Weg nach Hause an.

Im nächsten Jahr findet diese Pilgersternwanderung in der Nacht vom 21. auf den 22. Juni statt – dann wirklich in der kürzesten Nacht des Jahres aber leider ohne Vollmond.

Bettina Lukoschus

Meistgesehen

Artboard 1