Villmergen

Jahrgang 1960 von Villmergen in den Startlöchern

megaphoneLeserbeitrag aus VillmergenVillmergen

2. Etappe der Fasnachtsvorbereitungen

Jahrgang 1960 in den Startlöchern

Auch die zweite Etappe des Jahrgangs 1960 ist erfolgreich beendet worden. Das Schaufenster hinter dem Güggibueb und vor der Bäckerei Bättig zeigt vom Schaffen der bald 50jährigen. Nachdem nun seit Monaten der Werdegang der Holzstuden besichtigt werden konnte, kann man nun auch einen Augenschein vom traditionellen Güggischaben nehmen.

Wie schon die früheren Jahrgänge, traf man sich jeweils am Sternenweg zum Güggischaben. Die Schreinerei Schmid stellt jeweils in verdankenswerter Weise die Räumlichkeiten den angehenden „Güggern" zur Verfügung. Unter kundiger Leitung von Rolf Küng und dessen Stellvertreter Urs Winkler wurden die ausgekochten Kuhhörner an drei Samstagen geschabt und poliert. Mit viel Sorgfalt wurden die Güggis dann von Manuela Näf beschriftet und als letzter Arbeitsgang wurden alle Schriftzüge lackiert.

Nach getaner Arbeit machten sich die 60er jeweils auf den Weg zum Feuerwehrmagazin, wo sie einmal mehr von der Küchenmannschaft unter der Leitung von Margrit Ledermann verköstigt wurden. Mit viel Musik und Gesang verflogen die Abende jeweils im Fluge.

In nächster Zeit startet die 3. Etappe: der Wagenbau. Auch bei diesen Arbeiten sind wieder viele helfende Hände und Ideen gefragt. Sicher werden auch diese Daten wieder unvergessliche Stunden bescheren.

Meistgesehen

Artboard 1