Rund 220 Personen nahmen an der Jahresversammlung im Restaurant Puntino in Suhr teil. In ihrer Rede blickte Vania Alleva vom Unia Zentralsekretariat auf die Sozialversicherungen und die Herausforderungen, die in diesem Bereich auf uns zu kommen. Gemeinsam mit anderen sozialen Kräften muss die Unia den fantasielosen Abbau verhindern und nachhaltige Reformen im Sinne der arbeitenden Bevölkerung entwickeln.

Die Jahresversammlung wurde von Präsident Walter Eich geleitet. Regio-Präsident Kurt Emmenegger berichtete zu Beginn über die Ereignisse des letzten Jahres. Die Unia-Mitglieder gedachten mit einer Schweigeminute, der im letzten Jahr Verstorbenen Mitglieder.

Nach 17 Jahren Gewerkschaftstätigkeit in der Region Aargau wurde Rene Lappert als Leiter Administration und Finanzen verabschiedet. Er übernimmt eine neue Herausforderung in der Unia Region Zürich. Seine Nachfolgerin wird Monica Amsler.

Danach wurden die Jubilare geehrt. Unter anderem zwei Mitglieder, die seit 71 Jahren den Gewerkschaften die Treue halten. Nach diesem beeindruckenden Programmpunkt hielt die Gastrednerin Vania Alleva ihren Beitrag. Vania Alleva ist Mitglied der nationalen Geschäftsleitung der Unia.

Nach der Rede gab es ein feines Essen und der gelungene Abend wurde mit angeregten Gesprächen zu Ende gebracht.