Jahresschlusshock der Senioren Oberentfelden

Im Saal des Kirchgemeindehauses versammelten sich 113 Senioren um einen Rückblick auf 2008 und einen Ausblick auf 2009 zu tun.

 Wie immer anfangs Dezember versammelten sich die Oberentfelder Senioren zu ihrem GV-ähnlichen Jahresschluss-Hock. So auch wieder am vergangenen 3. Dezember im Saal der Ref. Kirchgemeinde Oberentfelden. Mit 113 Anwesenden platzte der Saal beinahe aus den Nähten. Sinn dieses beliebten Anlasses ist, zurück zu schauen auf das zu Ende gehende Jahr und einen Ausblick zu tun auf das, was da 2009 kommen wird oder soll.... Unser Obmann Karl Wirz begrüsste die grosse Schar, im Speziellen noch Pfarrer Hediger, der im Laufe des Nachmittages einige besinnliche Worte an uns richtete und uns auf die Advents-zeit einstimmte. Unter den Klängen von „Ich hatt' einen Kameraden", auf dem Klavier vorgetragen von Rosmarie Farnhammer, gedachte die Versammlung der im Jahr 2008 verstorbenen Senioren. Erfreulicher war dann die Gratulation an die Senioren, die dieses Jahr einen sogenannten runden Geburtstag (75 / 80 / 85 / 90 Jahre) feierten oder noch feiern können. In seinem Jahresbericht streifte Karl Wirz alsdann nochmals die vergangenen Anlässe.Trotzdem die „Oberentfelder Senioren" kein Verein im Sinne des OR sind, gab es durch Otto Schmid doch einiges über das Kassawesen zu berichten. Alle unsere Ausfahrten und Anlässe waren mehr oder weniger selbstragend. So blieben bei totalen Einnahmen von Fr. 23'380.00 und Ausgaben von Fr. 23'290.00 ganze Fr. 90.00 übrig. Ein solches Ergebnis ist nur dank Aufrundungen und vereinzelter Geburtstagsspendern möglich. Besten Dank an Alle! Unter „Mutationen" mussten die Senioren von den Rücktritten der Kommissionsmitglieder Fritz Zaugg und Heinz Stalder Kenntnis nehmen. Für Ihre langjährige Arbeit wurde ihnen herzlich gedankt. Neu in die Kommission tritt Peter Fedeli ein. Einen Dank und Applaus erhielten auch die beiden Internetseitenbetreuer Hans Dätwyler und Rolf Häusler. Zum Abschluss des „geschäftlichen Teiles" informierte uns Karl Wirz noch über das vorgesehene provisorische Programm 2009. Es sind wieder einige sehr interessante Zielorte geplant. Vor dem gemeinsamen Nachtessen trat noch die „Rösle vom Chrächetal" auf, der es rasch gelang, die Männerschar mit ihrem gut einstündigen Programm köstlich zu unterhalten. Damit fand dieser letzte Anlass des Jahres 2008 sein Ende. Herzlichen Dank den Organisatoren. (HLR 4.12.08)

Meistgesehen

Artboard 1