Frick

Jahreskonzert Akkordeon-Orchester Frick

megaphoneaus FrickFrick

Unter dem Motto „Speed up“ konnten die zahlreichen Besucher in der Mehrzweckhalle die Vielseitigkeit des Akkordeons und Schwyzerörgeli geniessen.

Im ersten Teil wurden vom Akkordeonorchester unter der Leitung von Doris Erdin konzertante Werke wie „Ein Ballettabend“ und „Amélie“ gefühlvoll vorgetragen. Viel Freude vermittelten die Nachwuchsspieler der Musikschulen Frick und Laufenburg mit einigen bekannten Songs. Ob mit Akkordeon oder Schwyzerörgeli, alle waren mit Begeisterung dabei und animierten die Besucher zum mitsingen.

Gespannt war man auf die Wiedereinsteiger-Ensembles, die seit Februar alle 14 Tage miteinander geübt hatten. Zuerst mit Akkordeons dann mit Schwyzerörgelis wurden schon einige ansprechende, volkstümliche Stücke zum besten gegeben.

Im zweiten Teil durfte sich dann nochmals das Akkordeonorchester unter der Leitung von Priska Herzog hören lassen mit einem „Rondo in Rhythm“ und dem bekannten „Walzer aus 1001 Nacht“ von Johann Strauss. Fulminant danach eine Version von „Bohemian Rhapsody“ mit der Unterstützung von Simona Näf am Klavier und Harald am Schlagzeug.

Zum „Finale grande“ versammelten sich dann alle Mitwirkenden auf der Bühne und verabschiedeten sich mit „Im Oergelihuus“ vom begeisterten Publikum.

Das AOF freut sich schon auf nächstes Jahr, dann wird das 75-Jahr Jubiläum gefeiert.

Meistgesehen

Artboard 1