Invasive Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen wie z.B. Goldrute, Sommerflieder, Robinie und Kirschlorbeer, welche in zunehmendem Masse die einheimische Flora verdrängen. Betroffen sind sowohl private Gärten wie öffentliche Anlagen, Strassenränder, Bachläufe, Land- und Forstwirtschaft. Der Natur- und Vogelschutzverein Rheinfelden NVVR vermittelt  am Samstag 1. Juni anlässlich einer Standaktion an der Markgasse Informationen zu diesem Thema. Die wichtigsten Pflanzen werden vorgestellt und ihre Probleme sowie mögliche Abwehrmassnahmen aufgezeigt. Am Stand werden aber auch einheimische Sträucher und Stauden zu sehen sein welche einen Ersatz bieten für die in Privatgärten oft sehr geschätzten, heute aber verbotenen Pflanzen. Interessierte können an einem Wettbewerb ihr Wissen über Neophyten testen und mit etwas Glück  einen Strauch oder eine schöne Wildstaude gewinnen.