Mellingen

Innovative Neuerungen im VAM

megaphoneaus MellingenMellingen

27.Mitgliederversammlung der Vereinigung Aargauischer Musikschulen in Mellingen

Nach dem würdigen musikalischen Auftakt zweier Schülerinnen der Musikschule Mellingen-Wohlenschwil, eröffnete Valentin Sacher die 27. Mitgliederversammlung der Vereinigung Aargauischer Musikschulen (VAM). Die üblichen Vereinsgeschäfte wie Protokoll, Jahresbericht und Rechnung wurden speditiv gut geheissen. Anschliessend konnte in einem weiteren Traktandum die Musikschule Beinwil am See als neues Mitglied zu den bestehenden 84 Musikschulen in die VAM aufgenommen werden.

"Innovative Neuerungen im Bereich der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sollen die Vereinigung stärken. Zu diesem Zweck haben wir uns eine zeitgemässe und bedürfnisorientierten Homepage kreiert," so Sacher, Präsident der VAM. Ausserdem verspricht man sich mit dem erarbeiteten Konzept, eine Verbesserung der Lobbyarbeit in der Politik, eine häufigere Präsenz in den Printmedien sowie eine bessere Identifikation der angeschlossenen Musikschulen.

Als Schwerpunkt des Tätigkeitsprogramms 2011 sollen die Rahmenbedingungen für die "Musikbildung im schulischen Bereich" durch intensive Kontakte zur Politik verbessert werden. Prominente Unterstützung zu diesem Vorhaben erhielten die Anwesenden von Christine Egerszegi, welche mit schlagkräftigen Voten die Wichtigkeit der musikalischen Bildung in der Schule vehement unterstützt. "Die Musikausübung darf nicht zum Privileg werden und soll unabhängig von der Dicke des Portmonais für alle Kinder möglich sein", so Egerszegi. Die Aargauer Ständerätin setzt sich bekanntlich als Präsidentin des Initiativkommitees von "Jugend und Musik" auch landesweit für dieses Begehren ein.(hbi)

Meistgesehen

Artboard 1