Aarau

Informationsveranstaltung über digitale Medien

megaphoneaus AarauAarau

Über 120 interessierte Eltern folgten der Einladung der Schule Aarau, der Schulsozialarbeit Aarau sowie des Elternbeirates der Schule Aarau. Das grosse Interesse der Eltern zeigt, wie brisant und anspruchsvoll der Umgang mit Handys und Internet ist. Schüler und Schülerinnen wissen weit mehr über chatten, posten und liken als ihre Eltern. Die Veranstaltung bot den Eltern einen spannenden Einblick in die digitale Welt.

In Workshops zeigten Jugendliche ihren selbstverständlichen Umgang mit Facebook, Youtube und Games. Den Jugendlichen über die Schulter zu schauen, war sehr spannend. Mit viel Elan und Engagement führten sie vor, wie sie gemeinsam an einer Spielkonsole kämpfen, schiessen und Zombies besiegen. Während der eine Schüler meinte, er könne nicht sagen, was ihn fasziniere am Gamen, meinte ein anderer, er liebe es, auf dem Bildschirm eine Bank ausrauben oder verrückte Autorennen zu fahren. Im realen Leben sei dies eben nicht möglich.

Anschliessend hielt Terri Obrist, Suchtprävention Aargau ein spannendes Referat über den sinnvollen Umgang mit digitalen Medien. Sie beschrieb vier goldene Tipps für Eltern. „Im Gespräch bleiben mit den Kindern und Jugendlichen“ ist ein zentraler Aspekt auch im Umgang mit dem PC und dem Handy. Regeln vereinbaren über die Zeit sowie den Inhalt des Medienkonsums ist ebenso wirksam. Zudem sollten die Erwachsenen Vorbilder sein und sich informieren über die Entwicklung der digitalen Medien. Ein sinnvoller Umgang mit dem Natel und Internet hat also viel zu tun mit verantwortungsbewusstem Handeln der Eltern. Erfreulich ist, dass sich an diesem Abend so viele Eltern aus erster Hand informieren wollten. Sie werden sich bestimmt auch weiterhin aktiv mit dem Thema digitale Medien auseinandersetzen.

Meistgesehen

Artboard 1