In der letzten Woche wurden drei Abschlussklassen der Real- und Sekundarschule Sins an zwei Workshops über das Thema Jugendverschuldung aufgeklärt. Es ist leider eine Tatsache, dass 30 % der 16 - 25 Jährigen mehr ausgeben, als sie einnehmen, 17 % weisen ein süchtiges Kaufverhalten auf und 80 % der Überschuldeten machen ihre ersten Schulden vor dem 25. Geburtstag.

Diesem Gesellschaftsproblem möchte die Raiffeisenbank Oberfreiamt entgegenwirken und die Jugendlichen sinnvoll über die Schuldenfallen aufklären, gerne würde die Bank diese Zeit auch für andere Schulen einsetzen. In den Workshops wurden die Schüler gründlich informiert und anschliessend wurde gemeinsam ein Budget erarbeitet. Dies alles hat den jungen Leuten vor Augen geführt, wie schnell man mehr ausgibt als einnimmt, wie lange es dauert, bis man einen grösseren Betrag angespart hat, und wie schwierig es überhaupt ist, wieder aus der Schuldenspirale herauszufinden. Es wurde auch aufgezeigt, welche Konsequenzen finanzielle Sorgen auf ein junges Leben haben können.

Ein Wettbewerb und ein Znüni, offeriert von der Raiffeisenbank Oberfreiamt, haben den Veranstaltungen eine willkommene Abwechslung gebracht.

Bild: Ein Wettbewerbsgewinner von der Schule Sins, Jeremias Villiger, zusammen mit Roman Wobmann, Kundenberater der Raiffeisenbank Oberfreiamt. (v.l.n.r.).