Aarau

In 80 Minuten um die Welt

megaphoneaus AarauAarau
..

Vier Erzählerinnen begleiteten am Märchenabend für Erwachsene das Publikum auf einer Reise um die Welt. In der Stadtbibliothek liess der Aarauer Erzähltreff am 21. Oktober heitere und besinnliche Märchen aus allen Kontinenten erleben.

«Mit Märchen ist es einfach, um die Welt zu reisen.», eröffnete eine Erzählerin den Abend, währenddem ihre Kolleginnen Tee servierten. Wo der Weg von einem Bach unterbrochen wird, trägt einen im Märchenland ein Falke übers Wasser. Kreditkarte und Kompass können daheim gelassen werden, denn man reist dem Sonnenaufgang entgegen und Bohnen sind sowohl Proviant, ersetzen das Geld und helfen bei Gefahr.
Was die Reiseprospekte verheissen - das Geheimnis des Glücks - trafen die Märchentouristen schon an ihrer ersten Destination an: In Afrika verriet eine weise Frau, weshalb sie so glücklich sei; sie sammle täglich alle schönen Augenblicke.

Weisheiten lustvoll unters Volk gebracht
Vier verschiedene Gesichter, - Stimmen und - Kleidungsstile - jede der Märchenfrauen verkörpert eine weitere Station auf der Reise. Stehend, mit aufrechter Haltung, den Globus zur linken, die zahlreichen Besucher an den Tischchen vor sich, erzählen sie in ihrem Dialekt. Ab und zu ein verschmitztes Lächeln ist allen vier Frauen eigen. Mal verdeutlicht eine Handbewegung die Handlung, mal verrät die Körperhaltung, wie es weiter geht. Die Frauen kennen sich in den Geschichten aus wie im eigenen Hosensack. Bei manchen Märchen kommt der Verdacht auf, dass die Erzählerin ihre eigene Lebensweisheit Preis gibt. Die Märchen scheinen in Fleisch und Blut der Erzählerin übergegangen zu sein. Es fällt einfach, die Geschichten mitzuerleben, innere Bilder zu wecken und sich ins Märchenland entführen zu lassen. Gibt eine Erzählerin der Anderen ihren Platz neben dem leuchtenden Globus frei, sorgen die Klänge der Sansula oder der kleinen Harfe für eine Verschnaufpause, bevor das nächste Abenteuer beginnt.

Die Reise geht weiter
Das Jahresthema «Reisen» der Märchenstiftung bildet bis im März auch das Thema des Aarauer Erzähltreffs.
Am nächsten Märchenabend werden die Erzählerinnen ein Märchen um die Welt gehen lassen und Varianten bekannter Märchen vorstellen. Dann wird auch Margrit Aemmer, die fünfte im Bunde, wieder erzählen. Die Märchenfrauen Iris Meyer, Selma Ben Mabrouk, Annemarie Euler und Monika Hirt entliessen das Publikum nach 80 Minuten mit guten Wünschen in die Vollmondnacht.

Bild: Durch die Erzählerinnen beginnt sich die Märchenwelt zu drehen.

Meistgesehen

Artboard 1