Remetschwil

Impressionen vom Wildbienenhotelbau des Natur- und Vogelschutzvereines Rohrdorferberg

megaphoneaus RemetschwilRemetschwil
Bau Wildbienenhotel.jpg

Bau Wildbienenhotel.jpg

Über zwanzig Personen fanden sich am 01. April im Werkraum der Schule Remetschwil ein, um ein Wildbienenhotel zu bauen.

In Kisten stand das Material bereit, das im Februar gesammelt und dann von Franz Schneider zugeschnitten wurde: Schilf, Brombeergehölz, Bambus, Birken- und Holunderholz und anderes; auch die Bretter waren schon alle zugeschnitten und vorbereitet. Nach einer kurzen Einführung machten sich alle hochmotiviert an die Arbeit. Es wurde geschnitten, gebohrt, gehämmert und geschraubt. Schon bald standen die ersten „Rohbauten“, die darauf warteten, gefüllt zu werden. Teilweise mit etwas Hektik suchten die Leute das ideale Füllmaterial zusammen um die Hotels nach ihren Vorstellungen zu kreieren, was aufwendiger war als erwartet.

Man konnte gut sehen, wie Freude und Stolz über das entstehende Werk gewachsen sind und mit Interesse der Nachbar beobachtet und die Arbeit beurteilt wurde. Erfahrungen wurden ausgetauscht und Ratschläge erteilt. Kurt Lenggenhager und Moritz Egloff gaben wertvolle Tipps und liessen ihr Fachwissen gekonnt einfliessen.

Da der Andrang grösser war als erwartet, reichte das Füllmaterial nicht ganz, um alle Objekte fertigzustellen. Das machte aber gar nichts, so wurde gleich der nächste Waldspaziergang geplant, um das nötige Material noch zu sammeln und einige haben dann zu Hause ihr Werk vollendet.

Bei einem „Waldfest“ und Getränken fand der Abend den Ausklang. Zufrieden und mit freudiger Erwartung auf die Platzierung im Garten oder auf dem Balkon machten sich die Teilnehmer, beladen mit dem Wildbienenhotel, auf den Heimweg.

Es war ein toller Anlass, voller Motivation und Engagement von Gleichgesinnten, die im Interesse für die Natur tätig waren. Danke an alle Beteiligten.

www.nv-rohrdorferberg.ch

Remetschwil, im April 2015

Dora Soland

Meistgesehen

Artboard 1