Riniken

Hundebesuch im Kindergarten

megaphoneLeserbeitrag aus RinikenRiniken
..

Die Kinder lernten den richtigen Umgang mit den Tieren.

Im Januar erlebten die Kinder des Riniker Kindergartens ein besonderes Projekt. Theres Germann-Tillmann von der Organisation „Die dargebotene Pfote" besuchte die Kinder zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen und ihren Hunden einmal pro Woche. Die Kinder lernten durch praktische Übungen mit bekannten und unbekannten Hunden umzugehen und so Unfällen vorzubeugen. Richtiges Verhalten, wie zum Beispiel das Fragen vor dem Streicheln, konnte jedes Kind mehrmals wiederholen und sich so einprägen.

Die Lehrpersonen betteten das Hunde-Projekt in ihren Unterricht ein. Die Kinder befassten sich während der ganzen Zeit eingehend mit Hunden, ihrer Entwicklung und Erziehung. Sie hatten Gelegenheit, das Gelernte in Rollenspielen zu vertiefen. Den Lehrpersonen fällt auf, wie sich die Kinder nun automatisch richtig verhalten, wenn sie unterwegs Hunde treffen. Es ist erfreulich, dass die Kinder nun respektvoll von den Hunden reden und sie nicht einfach herzig finden. Sie respektieren ihre Bedürfnisse und kennen ihre Sprache. Sie wissen: Wenn ein Hund die Ohren nach hinten legt und den Schwanz einzieht, hat er Angst, dann bleiben sie auf Distanz.

Mit diesem gelungenen Projekt konnte bestimmt etwas zur Unfallverhütung beigetragen werden. Und die Kinder konnten ihre Selbstsicherheit, ihren sozialen Umgang und ihr Wissen erweitern. Frank Hürzeler

Meistgesehen

Artboard 1