Aarau

Hohe Kosten eines Nein zur «Pont Neuf» Aarau

megaphoneaus AarauAarau

Mit einem Nein zur "Pont Neuf" würden wir keine Kosten sparen. Die bisher geleisteten Projektierungskosten von 2 Mio. Franken wären verloren. Die bestehende Aarebrücke müsste für die Überbrückungsjahre mit unverhältnismässig grossem Aufwand und kostenmässiger Beteiligung der Stadt kurzfristig provisorisch repariert und instandgesetzt werden. Ein reiner Ersatz der Brückenplatte wird vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau grob auf 20 Mio. geschätzt. Weitere Sanierungen würden in die Zukunft verschoben. Ein würdiger Nachfolger für die alte Kettenbrücke wäre für die Stadt Aarau verloren. Auch gemäss Brückenbauer Roberto Scappaticci (az vom 28.8.2014) ist ein Neubau auf lange Sicht sicher die wirtschaftlichere Lösung. Am Ende kostet uns eine neue Variante mehr als die "Pont Neuf".

Übernehmen wir darum heute Verantwortung und belasten nicht die zukünftigen Generationen mit unnötigen weiteren Kosten. Nehmen wir die grosse Chance für ein neues Wahrzeichen der Stadt und eine attraktivere Umgebung an der Aare wahr. Die "Pont Neuf" ist sicher keine Luxusvariante, stimmen wir darum Ja!

Meistgesehen

Artboard 1