Hirschthal

Hirschthaler Dezember-Senioren-Anlass immer etwas Besonderes

megaphoneaus HirschthalHirschthal
..

Märchen, Musik und Geselligkeit

Dank des Marie-Louise-Müller-Fonds können sich die Hirschthaler Senioren einmal pro Jahr an den Senioren-Mittagstisch setzen, ohne dafür zu bezahlen, und sie werden überrascht mit einem speziellen Unterhaltungsblock. Dieses Jahr waren die Märchenerzählerin Agnes Affentranger und die Musikerin Susanne Heule zu Gast.

Regula Basler ist in Hirschthal die Verantwortliche für die Angelegenheiten von Pro Senectute, und dazu gehört auch der von Emmi Klauenbösch organisierte und jeden Monat einmal stattfindende Mittagstisch für Senioren ab dem 65. Altersjahr. Regula Basler freute sich, einen ganzen Saal voll Senioren begrüssen zu dürfen, obwohl einige kaum aus dem Haus kamen, weil nach dem grossen Schneefall noch nicht überall gepfadet war. Sie sprach ihren Dank an den Gemeinderat aus, welcher es ermöglicht, dass Jahr für Jahr der Marie-Louise-Müller-Fonds unbürokratisch angezapft werden darf für solche Aktivitäten zugunsten der älteren Generation. Das letzte Mittagessen im Jahr wird - ausser dem jährlich stattfindenden Seniorenausflug - aus diesem Fonds bezahlt.
Gemeindeammann Peter Stadler hiess die Senioren im Namen des Gemeinderates herzlich willkommen. Solche Anlässe seien sehr wichtig zur Pflege von zwischenmenschlichen Beziehungen. Sich regelmässig zu treffen biete die Möglichkeit zu Gesprächen. Die Senioren hätten in Hirschthal einige Möglichkeiten, die Geselligkeit zu pflegen, sei es im Senioren-Turnen, am Mittagstisch oder eben anlässlich der Senioren-Reise. Das sei aber nur möglich, weil immer wieder viele Helferinnen bereit sind, sich zu engagieren. Ihnen gehörte der besondere Dank des Gemeindeammanns. Benny Frei gestalte jeweils die Einladungen und Heinz Kleiner sorge für den Unterhaltungsteil an den Senioren-Events, mit Musik zum Mitsingen oder gar das Tanzbein zu schwingen.

Dichtung, Gesang und Musik
Den zweiten Teil übernahmen die Märchenerzählerin Agnes Affentranger und die einheimische Musikerin Susanne Heule. Beide sind Chorleiterinnen, wobei die pensionierte Lehrerin Agnes Affentranger in den letzten Jahren eine Ausbildung zur Märchenerzählerin genoss - und sie kann auch singen und Blockflöten spielen, was sie mit einigen von Susanne Heule begleiteten Liedern zum Ausdruck brachte.
Die Märchen kamen in Mundart daher. Sie habe zwar noch nicht viel Routine als Märchenerzählerin, und sie sei auch nicht Trudy Gerster, meinte Agnes Affentranger. Aber sie erzählt mit einer enormen Ausstrahlung und lässt viel Humor einfliessen. Die Mittagstisch-Gäste amüsierten sich köstlich und erlaubten nur eine kurze Unterbrechnung, als die Tortenstücke zum Dessert serviert wurden. (st.)

Legende: Susanne Heule (li.) und Agnes Affentranger vermochten die Gäste zu fesseln. (Bild: st.)

Meistgesehen

Artboard 1