Zwei erfreuliche Traktanden

Zur Herbstversammlung konnte Präsident Marcel Christinat 23 VTN- Mitglieder im alte Schuelhüsli in Erlinsbach begrüssen.

Nach der Begrüssung kam ein erfreuliches Traktandum: Der VTN wird nächstes Jahr 100 Jahre alt! Das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Gibt es doch in Erlinsbach nicht manchen Verein, der so alt ist! Der Präsident informiert die Anwesenden, dass im Juni 2019 das Jubiläumsfest vorgesehen ist und sie das Datum bereits vormerken sollen. Alle sind gespannt, was da geboten wird. Im Moment kann man aber nur sagen, dass es ein Fest mit Musik werden wird. Alles andere wird dann zur gegebenen Zeit bekannt gegeben. Das OK unter der Führung von OK-Präsidentin Katya Döbeli will sich auf jeden Fall jegliche Mühe geben, um allen ein schönes Fest zu bereiten.

Ein weiteres erfreuliches Traktandum sind die Ehrungen. Nicht weniger als 170 Jahre sind die fünf geehrten Mitglieder zusammen bereits im Verein. Für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit bekommen Roger und Walter Steger, Hansueli Werthmüller und Ruedi Wittmer jeweils eine Ansteckbrosche und eine Flasche Wein. Ein besonderes Jubiläum hat Franz Willi, der 50 Jahre im Verein ist. Auch er bekommt die Brosche der Kleintiere Schweiz und 2 Flaschen feinen Wein. Zudem war er noch 25 Jahre lang Futterhausverwalter des Futterhüsli an der Rainlistrasse. Er war 2x wöchentlich im Hüsli und verkaufte dort diverse Futter. Das ist schon eine grosse Leistung! Nur selten hat er gefehlt, bei Wind und Wetter war er da.

Heute ist das Futterhaus einmal pro Woche am Mittwoch besetzt. Leider wird es aber nicht mehr so stark benutzt wie früher. Es gibt weniger Züchter, die dann auch weniger Futter brauchen. Dennoch ist es eine gute Institution, man kann jegliches Futter zu günstigen Preisen beziehen. Der Verein gratuliert den 5 Jubilaren für ihre langjährige Vereinstreue!

Bei den Abteilungsmitteilungen berichtet Marcel Christinat, dass es bei den Kaninchen keine sogenannte Regionalausstellung mehr gäbe, sondern eine Kaninchenbewertung in Neuendorf. Jeder Züchter bringt seine Tiere zur Bewertung und kann sie sogleich wieder mit heimnehmen. Sie werden also nicht mehr ausgestellt wie früher. Am Abend gibt es dann ein gemeinsames Nachtessen. Die Geflügelzüchter Bruno Roth und Urs Lochmann stellen ihre Tiere in Frauenfeld aus und Karl Spielmann stellt seine Tauben an der Nationalen Ausstellung in Giubiasco aus. Eine weite Reise !

Maja Hort vom Vogel- und Naturschutz berichtet über den letzten Arbeitstag im Oktober. Trotz Regen war eine Gruppe im Einsatz und konnte die Umgebung des Summerhaldenweihers mähen, die Zu- und Abflüsse reinigen und eine grosse Menge Wasserpest aus dem Weiher entfernen. Der nächste Einsatz wird im Februar das Nistkastenputzen sein.

Hansueli Werthmüller berichtet vom Einsatz der VTN-Seniorengruppe. Diese hatte das ganze Jahr noch vom Sturm Burglind Holz zum verarbeiten und ist somit eingedeckt mit Arbeit. Es gab ja noch andere Arbeiten, Bänkli reinigen, Wanderwege instand stellen usw.

Nach der Versammlung durften die Mitglieder ein feines Raclette geniessen, was wunderbar passte zum kalten, feuchten Wetter. Das gemütliche Beisammensein wurde auch sehr geschätzt, gab doch immer wieder was zu erzählen.