Herbstlager: Top of Jura Mountains

In sechs Tagen von Lostorf zum Chasseral

 Am Sonntag den 3. Oktober dieses Jahres machten sich sieben Jugendliche und drei Betreuer des Schulheim Friedberg auf den Weg nach Lostdorf. Von dort aus starteten sie ihre Wanderung mit dem Ziel innerhalb von sechs Tagen den Chasseral, die höchste Erhebung des Berner Juras zu erklimmen. Anfänglich waren die 12-15 jährigen Jugendlichen vom Gedanken eine Woche lang zu wandern wohl eher entmutigt. Als sie dann aber den ersten Aufstieg durch den Hochnebel gemeistert hatten und sich an der strahlenden Sonne erfreuten, besserte sich die Stimmung und alle freuten sich auf die folgenden Tage in der Natur.

Der Wandergruppe war Petrus wohl gesinnt und so konnten sie sechs meist sonnige Tage oberhalb der Hochnebelgrenze geniessen. Ihr Weg führte sie innerhalb von drei Tagen entlang dem Jurahöhenweg über den Balmberg, den vernebelten Weissenstein nach Untergrenchenberg. Dort konnte sich die Gruppe während einem Bad im Hot-Pot für die nächsten Tage ausruhen. Den Jugendlichen hat das Baden unter dem freien Himmel sichtlich gefallen und so waren alle guter Dinge dass sie den zweiten Teil der Woche gut überstehen werden.

Als die Gruppe gegen Mittag des fünften Tages auf dem Chasseral angekommen ist, erfreuten sie sich der atemberaubenden Aussicht. Über dem Mittelland lag wie die ganze Woche der Hochnebel. Am Horizont waren die Alpen zum greifen nah und auf der französischen Seite konnte man etwa ein Dutzend Windräder sehen.

Am Ende der Woche waren alle Teilnehmer des Wanderlagers stolz, dass sie die 95,6 Kilometer und 4385 Höhenmeter ohne Probleme gemeistert hatten.

Alle Teilnehmenden möchten sich herzlich bei Herr Albani von Albanisport in Lenzburg für die gesponserten multifunktionalen T-Shirts bedanken!

Meistgesehen

Artboard 1