Am vergangenen Samstag den 30. Oktober, um 09.00Uhr, trafen sich einige Interessierte Mitglieder unseres Vereins bei dem Gemeindehaus Parkplatz. Der sehr kurzfristig organisierte Ausflug, führte uns  ins Flieger-Flab-Museum nach Dübendorf. Pünktlich ging die Fahrt los. Bei unserer Ankunft wurden wir bereits von einem älteren, ehemaligen Angestellten des Stützpunktes erwartet. Herr Felix Zbinden erwies sich als äusserst kompetenter Führer ( er wird bald seinen 1000ensten Einsatz feiern) und er konnte uns so manche Anekdote zum besten geben. Sein fundiertes Fachwissen und seine persönlichen Erlebnisse erlaubten es uns , einen Einblick in die Welt der Fliegerei und Flugzeugpionierzeit zu erhaschen. Von den Anfängen mit Ballonfluggeräten bis hin zu Mirage und Hunter, durften  wir die aufwändig restaurierten Geräte bestaunen. Die 90 Minuten vergingen wie „im Flug" und wir hätten noch gerne mehr erfahren, über die Geschichte der vielseitigen Ausstellungsmodelle. Nach der Führung konnten wir uns im hauseigenen Restaurant Holding so richtig kulinarisch verwöhnen lassen. Jeder kam hier auf seine Kosten. Von unserem Platz aus, sahen wir direkt auf die Startbahn, wo JU-AIR ihre berühmten Alpenrundflüge mit der JU-52 startet. Zwei dieser historischen Flugzeuge hoben während unseres Essens ab und so mancher von uns wäre liebend gern, mitgeflogen. Im Museum findet man auch Flugsimulatoren ( muss man vorher reservieren)  und so kann jeder Besucher sein eigenes Programm sehr abwechslungsreich gestalten. Nach dem ausgesprochen feinen Mittagessen, erkundete die Truppe noch einmal auf eigene Faust die Ausstellung. Mit vielen neuen und informativen Eindrücken fuhren wir alle wieder nach Hause.

Unser Fazit: Absolut empfehlenswert für alle die im weitesten Sinne an Flugzeugen ,Technik auch im Rahmen der Militärfliegerei interessiert sind! Mehr Informationen unter www@airforcecenter.ch

Feuerwehrverein Dottikon

Marcel Fischer