Hallwil

„Heisse“ Aabachsängerreise in die Reben der Bielerseelandschaft

megaphoneaus HallwilHallwil
..

Über 30 Grad hatte der Wetterfrosch für das Aabach – Sängerreise – Wochenende vorausgesagt. Und er hielt, was er versprochen hatte.

20 Mitglieder zum Teil mit Anhang standen erwartungsvoll am Bahnhof Hallwil zu ihrem diesjährigen Ausflug. Pünktlich, wie die SBB (meistens) ist, fuhr die gut gelaunte Gruppe im reservierten Abteil via Olten - Biel nach Twann. Die Rucksäcke deponieren, Wanderschuhe anziehen und los gings. Während die einen den gemütlichen Weg dem Bielersee entlang nach Ligerz vorzogen, wanderten die andern auf dem Rebenweg hoch über dem See zur Talstation des „vinifuni", das die nun wieder vereinigte Gruppe mühelos nach Prêles auf dem Tessenberg führte. Nach einem erfrischenden Apéro genoss man unter schattigen Bäumen, die wunderbare Aussicht bis zu den Berner Alpen immer vor Augen, das feine Mittagessen.

Angenehm kühle Wanderung die Twannbachschlucht hinunter
Frisch gestärkt machten sich die Wanderer via Dorf Prêles zur Twannbachschlucht auf.
Herrlich, die Wanderung den kühlen Felsen und dem rauschenden Bach entlang.
Im Winzerdorf Twann angekommen traf man sich auch wieder mit den Nichtwanderern und nach Zimmerbezug im Hotel „Bären" war eine Weindegustation beim Weinbau Kötzli angesagt. Viele interessante Informationen zum Weinbau, aber auch zur Bielersee Landschaft und zum Dorf Twann waren von Herrn Klötzli zu vernehmen.
Ein feines Nachtessen auf der Terrasse des Hotels „Bären" rundete den Tag ab.

St. Petersinsel - Erlach und Schifffahrt nach Biel - Solothurn
Schon am frühen Sonntagmorgen wagten die ersten wagemutigen Schwimmer ein Bad im noch angenehm kühlen Bielersee. Nach dem Morgenessen verliess die Gruppe das Dörflein Twann per Schiff Richtung Petersinsel. Eine Gruppe verliess hier das Schiff um Erlach auf Schusters Rappen zu erwandern. Jetzt stand die Sonne hoch am Himmel und mancher Schweisstropf perlte ab des Wanderers Stirn. Gemeinsam unter Sonnenschirmen am Schatten in Erlach genoss man ein feines Mittagessen.
Danach hiess es wieder aufbrechen zur genussreichen Schifffahrt via Biel nach Solothurn. Dem Aareufer entlang wurde jedes grüne Plätzli von Badenden und Gummibootfahrern genutzt. Eine Freude diesen Menschen bei ihrem Badeplausch zuzuschauen.
Ein kurzer Sprint zum Bahnhof und schon brachte die SBB die Gruppe ohne Zwischenfälle nach Hause.

Die Arbeit wartet! Grosse Unterhaltungsshow am Samstag, 24. September um 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Hallwil
Nach dieser schönen Reise heisst es jetzt aber erst einmal wieder proben, proben, proben!
Steht doch die grosse Unterhaltungsshow der Aabachsänger, dem Schülerchor, Erich Zwahlen und Dani Jent vor der Türe. „Hemmige", „Swiss Lady", „Mein kleiner grüner Kaktus" „Schwan" und viele andere Hits werden zu hören sein. Die Aabachsänger freuen sich auf ein grosses Publikum aus dem ganzen Seetal. (urö)

Meistgesehen

Artboard 1