Am Samstag, dem 27. Juni 2015, fand in der Schulsportanlage
Lindenhof in Wil SG die  zweite diesjährige offizielle Prüfung 
der KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER statt. Mit  der 
20. Ausgabe des Shaolin Masters, dem traditionellen Kung 
Fu Turnier, folgten im Anschluss an die Prüfung die bereits
etablierten Austragungen  in Formen­, Vollkontakt­ und Push 
Hands­ Wettkämpfen. 

Die offizielle Prüfung 

An der diesjährigen zweiten offiziellen Prüfung der KUNG FU
SCHULE MARTIN SEWER  versammelten sich über 200 
Schüler aus den umliegenden 
Kantonen in der „Schulsportanlage  Lindenhof“ in Wil SG. 
Von positiver Anspannung und grosser Vorfreude auf die 
bevorstehende Prüfung begleitet, stellten sich die 
Prüfungskandidaten den strengen  Prüfungsanforderungen. 
Unter den wachsamen Augen von Grossmeister Martin 
Sewer(8. Dan Hung Gar Kung Fu), dem  Gründer der Schule, 
und seinen  professionellen 
Assistenten (Zo Gaau‘s) durften die nominierten Schüler ihre 
Kung Fu Fähigkeiten unter Beweis stellen. Unter den 
Assistenten befanden sich unter anderem auch Pascal Plüss, 
der Schulleiter der Schule Aarau. Die sowohl erwachsenen als 
auch teilweise sehr jungen Schüler wurden ihrem 
Ausbildungsgrad entsprechend geprüft. Während einige von 
ihnen zum  ersten Mal an solch einer Prüfung teilnahmen, 
erhielten die fortgeschrittenen Schüler die  langersehnte 
Möglichkeit, eine höhere Ausbildungsstufe ganz im Sinne 
von Gesundheit, Geist und Kampf, den drei Grundpfeilern 
der KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER, zu erreichen. Das Bild dieses Samstagmorgens wurde durch 
akrobatische Beweglichkeit, beeindruckende Kraft und 
den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten geprägt. Die zahlreichen Zuschauer nahmen das Ereignis mit 
Begeisterung wahr. Anschliessend verfolgten sie mit grosser Freude die Übergabe des Zertifikats und 
neuer Schärpe an die erfolgreichen Absolventen.  

20. Shaolin Masters Turnier

Nach herzhaftem Mittagessen und der traditionellen, 
vom Löwentanz begleiteten  Eröffnungszeremonie folgten 
am Nachmittag die verschiedenen Wettkämpfe des 
Shaolin  Masters Turniers. Während die ganz jungen 
Schüler (Kinder von 8 bis 15 Jahren) in der Push Hands­Disziplin (“stossende Hände”) gegeneinander antraten, 
konnten sich die jugendlichen  und erwachsenen Schüler 
in den Faustformen ­Kategorien messen. Die Lei Tai ­Kämpfe  
(Vollkontakt für erwachsene, fortgeschrittene Schüler ab 
grüner Schärpe) fanden bereits zum dritten Mal statt. 
Insbesondere dieser Wettkampf sorgte für grosse 
Begeisterung bei den Zuschauern. Bei den Lei Tai­
Austragungen, welche als Königsdisziplin bei Kung Fu
­Turnieren gelten, konnten die Teilnehmer mit vollem Einsatz 
und doch gebührender Rücksicht gegeneinander Kämpfen 
und herausfinden, wer der Bessere ist. Ohne ernste 
Verletzungen und mit tosendem Beifall für die Sieger 
endete dann auch das 20. Shaolin Masters ­Turnier. Ganz unabhängig dessen, welche Schärpe oder 
welchen Rang man  an diesem Tag erreicht hatte, 
nahm jeder ein Gefühl des Erfolgs und der Vorfreude mit 
nach  Hause. Die Vorfreude auf das nächste Shaolin 
Masters ­Turnier und die Prüfungen im  Dezember 2015!