Ganz im Thema: Gesunder Körper

An der Schule Laufenburg hiess es für einige Stunden: Achte auf deinen Körper, er dankt es dir sehr. Alle drei Klassen der Mittelstufe 5./6. recherchierten, dokumentierten, philosophierten, erlernten und spielten im Realienthema: Rund um den Körper. Nebst diversen schriftlichen Aufträgen, der Veranschaulichung eines Skeletts, riesigen Postern und verschiedenster echter Röntgenbilder wurde den Kindern einiges zur eigenen Gesundheit beigebracht. Die Höhepunkte dieser Realienstunde waren die Turnstunden. Dafür engagierte die Schule speziell einen fachlich ausgebildeten und zertifizierten Fitness-Trainer, zertifizierten Haltungscoach (durch Functional Patterns) und Muay Thai Trainer, der sein Wissen aus Reisen rund um unseren Globus in Kursen & dem Arbeiten mit Mentoren vertiefte. Der Coach gab den Kindern verschiedenste Übungen zur Hand und spielte mit den Kids Alltagssituationen nach, in denen sie erlernten, wie man sich beim Einfluss von physischer Gewalt richtig verhält & befreit.

Doch beginnen wir am Anfang: Der Trainer, Beni Bascio, stellte sich den Kindern vor, erklärte ihnen den Begriff Muay Thai (Kampfkunst aus Thailand) und teilte ihnen mit was sie heute erlernen würden. Als erstes fiel den Kindern aber direkt auf, dass Beni, so durften ihn die Kinder nennen, “komische Schuhe“ anhatte. Denn Beni trug keine gewöhnlichen Turnschuhe wie die anderen Kinder, sondern sogenannte Fingerschuhe, um mit korrekt erlerntem Gehen die Fussmuskulatur zu fördern.

Beni erklärte: “Wenn wir erstmal kennengelernt haben, wozu unser Bewegungsapparat ursprünglich vor mehreren 10’000 von Jahren (Homo Sapiens Sapiens - Jetztmensch) ausgerichtet worden ist & unseren Körper auch dementsprechend schulen & bewegen, so entwickeln wir ein ganz neues Bewusstsein. Dies verleiht uns die Fähigkeit uns fortzubewegen, während Kniegelenke geschont werden & wir gleichzeitig die Wirbelsäule sehr stark entlasten”.

Danach ging es ans Aufwärmen. Bereits zu diesem Zeitpunkt kamen einige an ihre Grenzen, doch Beni wusste genau, wie er die Kinder zum Weitermachen motivieren konnte.

Im Hauptteil wurde den Schülern näher gebracht, wie und mit welchen Werkzeugen sie einer schlechten Körperhaltung durch verkürzte Muskeln mit dem Lösen der Faszien entgegenwirken, was eine gesunde Körperhaltung ist und wie man diese trainieren kann. Schon jetzt haben die Kids sehr viel Neues erfahren & durften neue Grenzen ihrer Koordinationsfähigkeiten überschreiten. Dies stellt allerdings erst die Basis dar mit der wir unseren Körper durch ein individuelles Trainingskonzept des “Functional Patterns-System” neu programmieren können.

Die Kinderaugen leuchteten und waren total gespannt, was Beni weiteres zu erzählen hatte.

Zum Abschluss wurde es ernst: Durch einfache Tricks veranschaulichte Beni den Kindern ganz genau, wie sie sich in den verschiedensten Situation selbst verteidigen und aus verschiedenen Griffen befreien können. Da gab es für die 5./6. Klässler kein Halten mehr. Mit grosser Freude und viel Motivation haben sie die Griffe angewendet, welche Beni ihnen gezeigt hatte und wollten gar nicht mehr aufhören. So konnten sie gestärkt ins Wochenende verabschiedet werden.

Beni kann von Kindern, Frauen und Männern im Studio My Pulse Fitness in Gipf-Oberfrick besucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter seiner Telefonnummer: 079 648 41 14. Die Schüler haben viele Flyer mit nach Hause genommen, damit sie den Eltern ganz viel über die Haltungskorrektur und das Muay Thai erzählen können und vielleicht in Zukunft bei Beni trainieren dürfen.

Angeboten wird:

  • Haltungskorrektur Coaching
  • Movement & Mobility Training
  • Kids Muay Thai von 7-14 Jahre
  • Gruppen Muay Thai
    • Beginner
    • Advanced
  • Ladies Muay Thai
  • Muay Thai Einzeltraining

Wir bedanken uns, von Seiten der Schule, ganz herzlich für die tolle Zeit und wünschen ihm weiterhin viel Spass mit Gross und Klein.

(Désirée Stäuble)