Am Donnerstag, 26. Mai 2011 trafen sich die Mitglieder und Sympathisanten der SVP Gipf-Oberfrick im Rössli. Der Vorstand unter dem Präsidium von Viktor Schwaller informierte über den neuen Auftritt der SVP auf der Gemeindehomepage und dass die SVP in Zukunft wieder aktiver sein werde in der Gemeinde.

Das Traktandum „Neues aus der Gemeinde -Tagesstrukturen Schule Gipf-Oberfrick -wie weiter?" entfachte erneut die Diskussion zu diesem kontrovers diskutierten Thema in der Gemeinde. Mit dem SVP-Grundsatz -Mehr Freiheit, weniger Staat- ist die Position der SVP zu diesem Thema klar gesetzt.

Im zweiten Teil hatten die Anwesenden die Möglichkeit die beiden Fricktaler Nationalratskandidaten der SVP besser kennen zu lernen: Maximilian Reimann, Ständerat aus Gipf-Oberfrick und Roger Fricker, Grossrat aus Oberhof. Maximilian Reimann berichtete aus Bern und wollte von den Anwesenden wissen, wie sie zum Ausstieg der Schweiz aus der Kernenergie stehen. Daraus resultierte ein angeregtes, interessantes Gespräch im Plenum. Roger Fricker sprach zum Wahlspruch „Schweizer wählen SVP" und erzählte Aktuelles aus dem Grossrat.

Die SVP-Familie freut sich immer über zahlreiches Erscheinen von Mitgliedern, aber auch Sympathisanten und politisch Interessierte sind immer herzlich willkommen unverbindlich mal einem Anlass beizuwohnen. Vorankündigung: Wer die beiden SVP-Nationalratskandidaten Roger Fricker und Maximilian Reimann besser kennen lernen will, soll sich schon mal den 25. September 2011, Sonntag, in der Agenda notieren. Weitere Infos zu diesem Anlass folgen. (tsg)