Wechsel im Präsidium der SVP Bezirkspartei Wohlen: Die SVP des Bezirkes Bremgarten hat an ihrer ordentlichen Generalversammlung in Wohlen Rückschau auf ein aktives und gleichzeitig äusserst erfolgreiches Jahr gehalten. Präsident Erwin Meier führte durch die Traktanden und erhielt für die Arbeit des Vorstandes die einhellige Zustimmung der zahlreich anwesenden Mitglieder. Die SVP-Bezirkspartei Bremgarten bildet das Bindeglied zwischen den Ortsparteien und der Kantonalpartei und hat sich im vergangenen Jahr auf zwei Hauptaufgaben konzentriert. Dies war zum einen die Organisation des Wahlkampfes für die Grossratswahlen auf Bezirksebene und der Aufbau von neuen Ortsparteien. „Wir dürfen auf ein durchaus erfolgreiches Jahr zurückblicken“, fasste Präsident Erwin Meier die intensive Arbeit des Vorstandes und der Ortsparteien zusammen. Das gute regionale Abschneiden in den Grossratswahlen ergab sechs Sitze für die SVP im Bezirk Bremgarten. Ein Resultat, das mit dem neuen Wahlsystem so nicht erwartet werden durfte. Unter dem Traktandum Wahlen stellte der neu ins kantonale Parlament gewählte Erwin Meier das Präsidentenamt zur Verfügung, verbleibt jedoch im Vorstand. Die Versammlung wählte Andreas Glarner zum neuen Präsidenten der SVP-Bezirkspartei Bremgarten. Dieser wurde gleichentags bereits als Fraktionspräsident der SVP-Grossratsfraktion in Aarau bestätigt. „Es geht mir keinesfalls um irgendwelche Ämterkumulation, sondern vielmehr um eine starke SVP im Bezirk Bremgarten. Wir haben den Anspruch, die stärkste Bezirkspartei im Kanton zu werden“, meinte der neue gewählte Parteipräsident Glarner. Grossrat Gregor Biffiger präsentierte darauf die statistische Auswertung der Grossratswahlen vom März und die entsprechenden Schlussfolgerungen daraus. Auch in Zukunft will die Bezirkspartei pro Jahr mindestens eine neue Ortssektion gründen und die Aktivitäten dadurch im Bezirk ausweiten und breiter abstützen. Im Anschluss an die Generalversammlung hielt der neue Präsident Andreas Glarner ein Referat über seine Tätigkeit als Fraktionschef. Auf seinen Rückblick über die letzte Legislaturperiode folgte auch ein Ausblick auf die kommenden Aufgaben im neu gewählten Grossen Rat. Glarner schloss sein Referat betont kämpferisch:„Auch in Zukunft müssen wir unsere Meinung klar und deutlich sagen, im Parlament und in den einzelnen Gemeinden. Nur so wird unsere Politik auch verstanden.“ Bildlegende: Erwin Meier übergibt das Präsidium der SVP Bezirkspartei Bremgarten an Andreas Glarner (v.l.n.r.)