Kaisterberg (Kaisten)

GV Spitex Kaisten-Ittenthal

megaphoneLeserbeitrag aus Kaisterberg (Kaisten)Kaisterberg (Kaisten)

Rückblick auf 2008

Die Spitex Kaisten-Ittenthal wurde am 15. Januar 1992 gegründet, als Nachfolgeorganisation des damaligen Haus- und Krankenpflegevereins.

An der kürzlichen 17. Generalversammlung führte der Präsident Hans Basler speditiv durch die Traktanden. Das Protokoll der 16. GV, die Jahresrechnung 2008 und das Budget wurden einstimmig genehmigt. Der Vorstand und die Revisoren wurden in ihren Ämtern bestätigt; neu in den Vorstand gewählt wird Margarete Haller als Aktuarin.

Flexibilität und Professionalität sind gefordert

Wie wichtig es ist, zu Hause durch Fachpersonal gepflegt zu werden, zeigt schon allein die Summe der Pflegestunden, die sich von 2004 bis 2008 verdoppelt hat. Auch die Dienste der Familienhilfe wurden häufiger in Anspruch genommen. Seit bereits fünf Jahren ist Eveline Stocker Leiterin der Spitex Kaisten-Ittenthal. Aus ihrem Rückblick wird deutlich, dass das Spitex-Team oft recht gefordert war. Mit Flexibilität und Teamgeist haben sie im vergangenen Jahr in turbulenten Zeiten ihren Dienst an den Klientinnen und Klienten pflichtbewusst und einfühlsam erfüllt.

In seinem Jahresbericht fügt Hans Basler die Aussage eines Kunden an: „Pflegerinnen und Betreuer der Spitex müssen bei der Patientenpflege zu Hause ohne die Infrastruktur der Spitäler auskommen, sie dürfen jedoch nicht weniger professionell arbeiten als das Pflegepersonal der Spitäler". Er dankt dem Team mit anerkennenden Worten und für diesesmal nicht mit Rosen sondern, der Jahreszeit entsprechend, mit Osterhasen.

Mobil mit dem Spitex-Auto

Inzwischen wissen es fast alle: Das kleine bunte Auto, das an vielen Orten in den beiden Dörfern gesehen wird, ist das Spitex-Auto. Sposoma Sport- und Sozialmarketing stellt solche Autos den Spitex-Organisationen gratis zur Verfügung. Voraussetzung ist, die Karosserie des Autos wird als Werbefläche benützt. So ist es zum grossen Teil dem in Kaisten ansässigen Gewerbe zu verdanken, dass Spitex Kaisten-Ittenthal ein solches Auto erhielt.

Es ist Tradition, den geschäftlichen Teil der GV mit einem eher lockeren und gemütlichen Teil abzuschliessen. So schildert Gemeindeleiter Markus Grüter mit treffenden Worten und stimmungsvollen Bildern seine Erlebnisse bei der Arbeit als Hirte auf einer Alp. Mit einem kleinen Imbiss, vom Spitex-Team serviert, und Gesprächen ging der Abend zu Ende.

Der nationale Spitex-Tag findet dieses Jahr am Samstag, 2. Mai statt und steht unter dem Motto „Spitex für Jung und Alt". Eine gute Gelegenheit für die Bevölkerung, sich weiter über die Spitex zu informieren. (mha)

Meistgesehen

Artboard 1