Oberlunkhofen

GV Schützen Oberlunkhofen

megaphoneLeserbeitrag aus OberlunkhofenOberlunkhofen
..

GV Freischützengesellschaft Oberlunkhofen

Mb) Am Freitagabend trafen sich 25 Schützinnen und Schützen im Restaurant Central Oberlunkhofen zur 115. Generalversammlung des Schützenvereins. Unsere Kassiererin Isabella Manhart konnte von Glück reden, dass der Alois vom Berg „openappe“ direkt aus Riemenstalden den Rechnungsordner in seinem Tornister mitgebracht hatte.  Präsident Marcel Brumann dankte Wisi Schmid für die humorvolle Einlage. Nach dem von Otto Hunziker spendierten Apéro wurde die GV pünktlich um 19.30 Uhr eröffnet. Bereits nach den ersten beiden Traktanden servierte das Central Team  Suppe, Salat und Rahmschnitzel mit Nüdeli und Bohnen. Gut verpflegt schritt man im Anschluss an das Essen zu den  ordentlichen Geschäften zurück. Mit einer Schweigeminute gedachte man unseren beiden verstorbenen Schützenkameraden Walter Bächer und Marco Schmitter.

Es erfreute den Vorstand und die Mitglieder, dass wir auch in diesem Jahr Zuwachs erhielten. Irène Bächer und Norbert Liedloff wurden mit Applaus in die Schützenfamilie aufgenommen. Irène Bächer übernimmt die Revisorenstelle von der zurückgetretenen Myrtha Peyer.

Im Hinblick auf die KEGA2013 in Jonen stellte der Vorstand den Antrag, auf das Mattenriedschiessen 2013 zu verzichten und stattdessen gemeinsam mit den Kellerämter Schützen einen Wirtschaftsbetrieb an der Gewerbeausstellung zu betreiben. Auch Mattenried OK Präsident Hanspeter Bächer unterstützte  den Antrag  des Vorstandes. Per Mail teilte Fredy Peyer mit, dass er grundsätzlich für eine Teilnahme an der KEGA ist, würde es aber trotzdem begrüssen, das Mattenriedschiessen beizubehalten. Der Antrag des Vorstandes wurde gutgeheissen.  Als Ersatz wird Oberlunkhofen im 2013, wenn möglich das Winterschiessen durchführen.

Schützenmeister Philipp Hübscher hat das Jahresprogramm vorgestellt. Als Höhepunkt im Vereinsjahr gilt das Aargauer Kantonalschützenfest im Fricktal. Isabella Manhart präsentierte die Rechnung. Der budgetierte Verlust konnte um rund 500 Franken reduziert werden. Der Voranschlag 2012 sieht wiederum ein Defizit von fast 3000 Franken vor. Die Gründe dafür wurden klar beschrieben und das Budget wurde gutgeheissen. Beat Wirth konnte die Rechnung der Regionalschiessanlage vorlegen. Es ist schön zu sehen, dass die Vermietung der Schützenstube begehrt ist. Der resultierende Reingewinn erfreut.  Revisor Franz Hagenbuch stellte fest, dass die Rechnungsführung sauber und korrekt sei und lobte die beiden Kassier für ihre Arbeit. Dem Vorstand wurde Decharge erteilt.

Dank unserem Aktuar Guido Brumann konnte die GV speditiv und ohne lange Diskusionen durchgeführt werden. Dies, weil er i m Vorfeld der GV alle Daten, Berichte, Rechnungen und Anträge in einer A5 Broschüre hatte drucken lassen. Dank diesem übersichtlichen Büchlein das jedes Mitglied erhielt, konnte man sich auf die GV vorbereiten. Den Sponsoren des Drucks,  Maler Hagenbuch und Elektro Biderbost sei herzlich gedankt. 

Die FSG Oberlunkhofen hat die Damen im Verein dazu ermuntert, Vorschläge zu machen für eine neue Kluft. Die schrillfarbene Vereinsjacke die die Farben des Lunkhoferwappens wiederspiegeln kommt langsam aus der Mode. Wir sind gespannt, wie uns die Damen einkleiden werden.

Der gemütliche Teil des Abends begann bereits um 22.30 Uhr mit dem Schweizer - Glace Dessert.

Foto: Vorstand FSGOL, Philipp Hübscher, Isabella Manhart, Marcel und Guido Brumann

Meistgesehen

Artboard 1