Rheinfelden

GV FDP Frauen Fricktal in Kaiseraugst

megaphoneaus RheinfeldenRheinfelden
v.l.n.r.; Astrid Zeiner, Bettina Lutz, Manuela Eiermann

Grossratskandidatinnen FDP Frauen Fricktal

v.l.n.r.; Astrid Zeiner, Bettina Lutz, Manuela Eiermann

GV der FDP Frauen Fricktal

Am 9. September trafen sich die FDP Frauen Fricktal über Mittag im Restaurant Adler in Kaiseraugst. Es war ein schöner Spätsommertag und dementsprechend gut war die Stimmung als die Präsidentin, Susanna Schlittler 19 anwesende Frauen begrüsste.

Nach der Genehmigung des Jahresberichts, der Jahresrechnung, des Revisoren-berichts und des Budgets wurden die Präsidentin, der Vorstand als auch die Revisorinnen Christine Boutellier und Monika Gut in ihrer Funktion bestätigt. 

Drei FDP Frauen kandidieren für den Grossrat im Oktober: Manuela Eiermann, wohnhaft in Möhlin, Kauffrau und Kochkursleiterin.

Bettina Lutz Brüderlin, wohnhaft in Rheinfelden, Bezirksrichterin und Präsidentin der Schulpflege.

Astrid Zeiner, wohnhaft in Obermumpf, Präsidentin des Schulvorstands OSZF und Schulleiterin in Möhlin.

Die Grossratskandidatinnen Manuela Eiermann, Bettina Lutz Brüderlin und Astrid Zeiner stellten sich vor und sprachen über ihre Motivation für die Kandidatur. Zur Neuorganisation der Volksschule votierten Astrid Zeiner und Manuela Eiermann für ein JA, Bettina Lutz Brüderlin setzte sich für ein NEIN ein. In der Diskussion zeigte sich, dass je nach Standpunkt die Argumente anders gewichtet werden. Deshalb wurde keine Parole gefasst.

Die FDP Frauen Fricktal sagen JA zum Energiegesetz des Kantons Aargau.

Am 27. September finden ebenfalls eidgenössische Abstimmungen statt, über welche an der GV informiert, diskutiert und abgestimmt wurde. Die Empfehlungen der FDP Frauen Fricktal zu den eidgenössischen Abstimmungen: JA zum Vaterschaftsurlaub, JA zur Beschaffung der Kampfflugzeuge, ein deutliches NEIN zur Begrenzungsinitiative, NEIN zum Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer sowie Stimmfreigabe zum neuen Jagdgesetz.

Nach dem politischen Teil unterhielten sich die Frauen beim feinen

Mittagessen. Zu den bevorstehenden Wahlen und Abstimmungen gab es viele angeregte Diskussionen.

Meistgesehen

Artboard 1