Präsidentin Renate Altorfer durfte am 24. Januar 2014, als Lokalität ausgewählt wurde das Restaurant China Town in Endingen, 21 Mitglieder und 2 Gäste zur ordentlichen Versammlung begrüssen. Neben den üblichen Traktanden standen auch die Bestätigungswahlen des Vorstands auf dem Programm.

Mit 44 Proben und 11 Auftritten, darunter das Jubiläumskonzert, blickt der Verein auf ein aktives Jahr zurück. Darüber hinaus genossen die Mitglieder im Juli eine dreitägige Vereinsreise ins Allgäu, um das 60-Jahr-Jubiläum entsprechend zu feiern. Auch im 2014 warten wieder einige Auftritte in der Region, während das Jahreskonzert am 5. April und damit in Bälde stattfinden wird.

Im finanziellen Bereich steht der Handharmonika-Club Döttingen (HCD) ausgezeichnet da, auch wenn das Vermögen um rund 2'500 Franken abnahm. Einmal mehr zeigte sich, dass das Jahreskonzert zwar mit viel Aufwand verbunden, aber finanziell wertvoll und damit unentbehrlich ist.

Auch an dieser Generalversammlung durften sich wieder einige Mitglieder über Ehrungen freuen. Denise Rösch blickt auf 35 Jahre Mitgliedschaft zurück, Isabelle und René Flury auf deren 30. Sie erhielten von der Präsidentin ein kleines Präsent.

Tagespräsident Peter Wyss führte anschliessend durch die Wahlen. Da sich der gesamte Vorstand für eine weitere Amtszeit von 2 Jahren zur Verfügung stellte, bleibt die Zusammensetzung unverändert. Bestätigt wurden auch die Revisoren sowie die Dekogruppe.

Die GV wurde durch ein feines chinesisches Nachtessen abgerundet. Nun werden die HCD-Musiker die Vorbereitung zum Jahreskonzert vom 5. April 2014 in Angriff nehmen. Intensiviert wird das Üben durch ein Probeweekend am 8. und 9. März 2014 sowie einem Probesonntag am 30. März 2014. Weitere Informationen unter www.hcdoettingen.ch.

Andrea Altorfer