GV des TSV Frick Handball

Rückblick auf die Handballsaison 2010/2011

Am Freitag, 20. Mai 2011 trafen sich die Handballerinnen und Handballer des TSV Frick zur 36. Generalversammlung. Im Saal des Restaurants Rebstock wurde auf eine Saison mit Höhen und Tiefen zurückgeblickt.

 Interimspräsident Markus Leimgruber konnte ca. 65 Personen zur GV begrüssen. Der Mitgliederbestand hat sich leicht erhöht und steht nun bei 218 Vereinsmitgliedern. Der Präsident konnte in seinem Rückblick auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurückschauen. Positiv herausstechend war natürlich das äusserst erfoglreiche erste Damenteam. Negativ hingegen war das Verletzungspech, das mit einer grossen Zahl von Knieverletzungen etliche Teams schwächte. Auch schwierig gestaltete sich die Suche nach Vorstandsmitgliedern und eines Nachfolgers/einer Nachfolgerin für das Präsidentenamt.

Sportliche Highlights in der Meisterschaft 10/11 bot vor allem das erste Damenteam. Mit Gewinn der Meisterschaft, des Cups und des Aufstiegs in die 1. Liga hat das Team alles gewonnen, was zu gewinnen war. Darum wird das Publikum auf dem Fricker Ebnet in der nächsten Saison wieder in den Genuss von interregionalem Handball kommen.

Beim ersten Herrenteam in der 2. Liga wurde der Aufstieg in die 1. Liga mit dem zweiten Platz in der Meisterschaft knapp verpasst. Das Team konnte allerdings lange mit dem Spitzenreiter mithalten und musste sich erst in der Schlussphase der Meisterschaft geschlagen geben. Umgekehrt lief es beim Team der Herren 2 in der 3. Liga. Nach einer schlechten Vorrunde sicherte man sich dank einem guten Schlussspurt doch noch den Ligaerhalt.

Im Jugendbereich konnten besonders die Teams der Junioren MU19 und der Juniorinnen FU18 mit Erfolgen aufwarten. Die Junioren MU19 spielten lange um den Meistertitel mit und verpassten diesen nur knapp. Die Juniorinnen FU18 wechselten in der Rückrunde infolge der geringen Anzahl Teams vom HRV AargauPlus zur Meisterschaft des HRV Nordwestschweiz und gewannen dort alle Spiele. Schliesslich bestritten sie auch noch ein Inter-Qualifikationsturnier, wo es dann aber nicht mehr so rund lief. Auch die anderen Juniorinnen- und Juniorenteams bis zu den Kindern der Minihandballabteiltung zeigten grossen Einsatz und sammelten wertvolle Erfahrungen.

Ziele für das kommende Vereinsjahr sind unter anderem der Wiederaufstieg des ersten Herrenteams, die Neubestzung des Präsidentenamtes, die Weiterführung und Intensivierung der Jugendarbeit wie auch die vermehrten Anstrengungen zur Deckung der steigenden finanziellen Anforderungen. Als Dank für ihren langjährigen Einsatz für den TSV Frick Handball wurden Judith Hüsser und Petra Zwahlen zu Ehrenmitglieder ernannt. Weiter gedankt wurde den scheidenden Vorstandsmitgliedern Markus Leimgruber und Nadine Mathis. Neu aufgenommen in den Vorstand wurden René Hüsser, Marc Rüede und Stefan Winter. Markus Leimgruber dankte schliesslich wieder den vielen Beteiligten, die sich im Vorder- und Hintergrund für den Verein einsetzen sowie natürlich auch den Sponsoren, Abwarten und der Gemeinde Frick. Zum Abschluss genossen die Anwesenden einen stimmungsvollen Abend im Fricker Rebstock und verbrachten bei angeregten Diskussionen einen gemütlichen Ausklang der GV.

Meistgesehen

Artboard 1