Frick

GV des Landfrauenverein Frick/Oeschgen

megaphoneaus FrickFrick
..

Spende für Blindenhund

Im Restaurant Rebstock in Frick konnten die Landfrauen Frick/Oeschgen eine speditive Generalversammlung durchführen. Zu Gast im vollen Saal war auch Regula Fischer mit Zorro, dem Königspudel und Blindenhund in Ausbildung. Regula Fischer, Administrationsleiterin des Vereins für Blindenhunde und Mobilitätshilfen aus Magden, kurz VBM genannt, konnte eine schöne Spende des Landrauenvereins entgegennehmen. Sie gab im Gegenzug ausführliche Informationen zu Ihrem Verein und der Blindenhundeausbildung.
FRICK. Hansjörg Adler ist der Besitzer von Zorro und der Leiter des VBM Magden. Er sei bei Walter Rupp, einem Pionier in Sachen Blindenhundeausbildung, in die Lehre gegangen und habe den Verein 1986 gegründet. Ausgebildet werden bei Ihnen zu 60 % Labrador, zudem Königspudel, Weisse Schäfer, Airdaleterrier, Appenzeller und Bergamasker. Mit sieben Wochen werden die Hunde aus einem Wurf ausgesucht und mit 10 Wochen werden sie in eine Familie gegeben, wo sie bereits sehbehindertengerecht aufgezogen werden. Nach eineinhalb Jahren folgt „der Tag der Tränen". Dies heisse Abschied nehmen und den Hund in die Ausbildung zum Blindenhundeinstruktor zu geben. Ihre Schule sei eine von insgesamt vier in der Schweiz vom Bundesamt für Sozialversicherungen anerkannten Schulen. Nach seiner rund 2 ½jährigen, strengen Ausbildung kann der Hund an Blinde und Sehbehinderte Personen abgeben werden. Natürlich muss der Hund einige Prüfungen bestehen, so wird er auch vor der Abgabe an die Blinden oder Sehbehinderten noch vom Bundesamt für Sozialversicherungen geprüft.
Nach diesem informativen Vortrag konnte die Präsidentin, Isabelle Aeschbacher, den Check von Fr. 1500.- dem VBM übergeben und mit den gängigen Geschäften fortfahren und aus dem anschaulichen Vereinsleben berichten. (hau)
Foto: Isabelle Aeschbacher (rechts), Präsidentin des Landfrauenverein Frick/Oeschgen übergibt Regula Fischer vom Verein für Blindenhunde und Mobilitätshilfen einen Check von 1500 Franken. (Monika Hasuwirth)

Meistgesehen

Artboard 1