Zur diesjährigen Generalversammlung fand sich die Sängerschar wiederum im gemütlichen, frühlingshaft dekorierten Dachgeschoss des Gemeinde-hauses ein und männiglich liess sich vor dem offiziellen Teil ein feines Raclette mit einheimischen „Hördöpfeln" vom Buckacherhof munden.
Man hätte dem urchigen „Znacht" noch gerne länger zugesprochen, doch das Glöcklein der Vorsitzenden mahnte zum Beginn der Generalversammlung. Doris Krummenacher begrüsste im speziellen vier ehemalige Sänger sowie die Gemeindeleiterin Ursula Schmidt-Mezger und den Dirigenten Christof Metz. Zudem waren dreizehn Aktiv-mitglieder anwesend.
Das Amt der Stimmenzählerin hatte wie immer Erika Laube inne und als Tagespräsidentin wurde Anni Meier vorgeschlagen und gewählt.
Der Traktandenliste folgend wurde das Protokoll, das der Einladung beilag bestens verdankt und von der Versammlung unter Applaus gutgeheissen.
In ihrem Jahresbericht streifte Doris nochmals die verschiedenen Aktivitäten. Zu 32 Proben kam der Chor zusammen, um dann „gesangsfit" zu sein für die verschiedenen Auftritte wie das Cäcilientreffen in Endingen und die Mitgestaltung der Gottesdienste in Schneisingen und auch in Siglistorf. Aber auch gesellige Anlässe gehörten zum Vereinsleben des vergangenen Jahres. Mit vielen Dankesworten schloss die Vorsitzende ihren Bericht. Einen besonderen Dank richtete sie an den kompetenten, motivierten Dirigenten Christof Metz und überreichte ihm dafür einen Blumengruss. Der musikalische Leiter seinerseits - er dirigiert den Chor seit Mitte 2009 - dankt für die schöne Chorgemeinschaft und die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeleiterin. Er brachte Gedanken zum bisherigen und Perspektiven zum künftigen Verlauf des Probenbetriebes zum Ausdruck. Und insgeheim hegt er einen Traum, dass der Chor um weitere Stimmen wachsen möge.
Im Anschluss erläuterte die Kassierin die Rechnung 2009. Anna Meier als Revisorin beantragte die Rechnung zur Annahme und dankte Hedy Knecht für die sauber geführte Buchhaltung und die geleistete Arbeit. Die Jahresrechnung wurde einstimmig gutgeheissen.
Leider musste im vergangenen Vereinsjahr ein Mitglied aus gesundheitlichen Gründen das Singen aufgeben. Demgegenüber steht aber erfreulicherweise ein Neueintritt gegenüber.
Als nächstes standen die Wahlen an. Nach 22 Jahren als Präsidentin wünschte Doris Krummenacher zurückzutreten. In der Person von Marlies Stöckli konnte eine Nach-folgerin gefunden werden. Sie wurde unter kräftigen Applaus zur neuen Präsidentin gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder Irène Brunner, Aktuarin und Silvia Hediger, Beisitzerin verbleiben eine weitere Amtsperiode im Vorstand.
In der Folge streifte die Aktuarin die vielen, vielen Ereignisse, Reisen, Auftritte und Episoden, welche sich im Verlaufe dieser langen 22 Jahre angesammelt hatten. Mit verschiedenen musikalischen Geschenken wurde der Vorsitzenden für ihr Wirken gedankt und unter grossem Beifall wurde sie zur Ehrenpräsidentin ernannt. Als „Gratulationslied" sang der Chor das Lieblingslied von Doris „Tibie Pajom".

Unter dem Traktandum „Verschiedenes" hielt die Vorsitzende Ausschau auf das Jahresprogramm. So steht wiederum eine zweitägige Vereinsreise an, die ins Berneroberland führen soll. Weiter hat der Chor vor, am Chorkonzert in Klingnau von Mitte Jahr teilzunehmen und ein Lied vorzutragen. Ferner gehören verschiedene Auftritte an Gottesdiensten dazu sowie ein Brätliabend im Schneisinger-Wald.

Schlussendlich dankt die scheidende Präsidentin allen für ihr Mittun und Mittragen und bemerkt, dass sie das Steuer des Vereinsschiffes mit einem lachenden und einem weinenden Auge loslasse. Mancher Sturm musste umschifft werden, doch die guten und wunderschönen Erinnerungen, die sie mitnehmen darf überwiegen bei weitem.
Nach einem feinen Dessert, gesponsert von Vreni Knecht, gemütlichem Plaudern und Beisammensein klang der Abend aus. (bi)