An der sehr gut besuchten Generalversammlung der Villmerger FDP Ortspartei referierte neben Nationalrätin Corina Eichenberger aus Kölliken auch Grossrat Titus Meier aus Brugg.

Ortsparteipräsident Edwin Riesen konnte in seinem Jahresbericht neben einem po­sitiven Rechnungsabschluss auch über wichtige lokalpolitische Entscheide berichten. Besonders erwähnt wurden die Zustimmungen zum neuen Villmerger Schulhaus, das 2017 bezogen werden soll und zur Steuerfusserhöhung von 97 auf 105 Prozent. Ein Höhepunkt war der Besuch der Geflechtfabrik Tressa AG.

Im Anschluss an die General-versammlung gab NR Corina Eichenberger u.a. zu den Themen „Masseneinwanderung“ und „Frankenaufwertung“ eine politische Rundsicht aus Bundesbern ab. Grossrat Titus Meier referierte über die angespannte finanzielle Lage im Kanton Aargau und über den entsprechenden Handlungsbedarf.

Martin Matter