Die diesjährige Generalversammlung des Bewohnervereins Altstadt Laufenburg, der 2015 sein zehnjähriges Jubiläum feiern kann, fand am Donnerstag, 12. März in der Kunstwerkstatt an der Marktgasse 179 in Laufenburg statt. 17 Vorstands- und Vereinsmitglieder trafen sich, um das Vereinsjahr 2014 abzuschliessen und die Aktivitäten für das laufende Jahr zu diskutieren.

Der Bewohnerverein hat im Jahr 2014 ein vielfältiges Arbeitsprogramm rund um das Leben, Wohnen und Arbeiten in der Laufenburger Altstadt bewältigt. Die monatlichen Hocks fanden guten Anklang. Leider fiel das für den 28. Juni geplante, traditionelle Sommerfest für die Bewohner beider Laufenburg buchstäblich ins Wasser, jedoch hat sich der Verein mit einem Kunstprojekt und einem Beizli an der Laufenburger Kulturnacht beteiligt sowie für seine Mitglieder verschiedene Exkursionen in der Region organisiert. Sehr intensiv haben sich Mitglieder des Vereins in gestaltenden und führenden Rollen für das Entwicklungs- und Nutzungskonzept Altstadt Laufenburg des Stadtrats Laufenburg eingesetzt.

In einer intensiven Diskussion über die Projekte und Ziele für das Vereinsjahr 2015 brachten die Anwesenden ihre Vorstellungen ein. Man war sich einig, dass es der Verein auch weiterhin als eine wichtige Kernaufgabe betrachtet, die Anliegen der Altstadtbewohner beider Laufenburg zu thematisieren und konstruktiv zur Entwicklung der Altstadt von Laufenburg beizutragen. Gelegenheit dazu werden zum Beispiel die in CH-Laufenburg in Umsetzung begriffenen Projekte „Nutzungs- und Entwicklungskonzept Altstadt Laufenburg“, „Altes Grundbuchamt / Zentrum Hinterer Wasen“ und „Wärmeverbund Altstadt“ bieten.

Das Vorstandsmitglied Karin Bäuerle hat leider ihren Rücktritt erklärt. Sie wurde mit dem besten Dank und einem schönen Blumenstrauss aus dem Amt verabschiedet.

Kurt Brandenberger