Mettauertal

Gründungsversammlung als Resultat langjähriger Zusammenarbeit

megaphoneaus MettauertalMettauertal
Vereinslogo_TSV Mettauertal.jpg

Vereinslogo_TSV Mettauertal.jpg

Nach mehrjähriger Planungsphase galt es am 14. Januar 2015 ernst. Zahlreiche Mitglieder der Turnvereine Wil und Hottwil sowie des Damenturnvereins Wil fanden sich im Mehrzweckraum der Schule Wil zur Gründungsversammlung des Turn- und Sportvereins (TSV) Mettauertal ein. Anlässlich dieser Veranstaltung verabschiedeten die Anwesenden die bereits vom Kreisturnverband genehmigten Statuten einstimmig und bestellten sämtliche Organe mit fähigen und motivierten Damen und Herren. Das Präsidium obliegt Ueli Schraner, dem bisherigen Präsidenten des TV Wil. Zusammen mit seinen sieben Vorstandskolleginnen und -kollegen lenkt er die mehrheitlich organisatorischen Geschäfte des neuen Vereins. So wurde an diesem Abend das erste gemeinsame Jahresprogramm und Budget verabschiedet und über das neue Vereinslogo abgestimmt. Dieses trägt als Hintergrund den Umriss der Gemeinde Mettauertal. Fünf Streifen symbolisieren die fünf dazugehörigen Ortsteile.

Dieser frische und vereinte Auftritt ist das Ergebnis einer über die Jahre gewachsenen Zusammenarbeit der drei Vereine. Durch gemeinsame Trainings, die Organisation verschiedener Anlässe wie dem Bergturnfest, dem gemeinsamen Skiweekend oder dem vereinsübergreifenden Besuch der Turnfeste kennen sich die einzelnen Turnerinnen und Turner bereits bestens. Als Folge dessen wird sich im turnerischen Alltag wenig verändern, die Trainings bleiben mehrheitlich bestehen. Nebst den turnerischen und polysportiven Angeboten ist es den Sportbegeisterten auch möglich sich in einem geschlechtlich gemischten Volleyballteam oder einer Unihockeymannschaft der Spielervereinigung Wild Goose Wil-Gansingen zu betätigen. Damit ist der Grundstein für ein breites und attraktives Sportangebot im Mettauertal gelegt.

Ein zentrales Ziel des Vorstandes und der neugebildeten technischen Leitung ist es zudem die Nachwuchsförderung im Verein gut zu verankern und den jungen Sportlerinnen und Sportlern den Übertritt in die aktiven Riegen zu vereinfachen. Neben der Knaben- und Mädchenriege rundet das MuKi-Turnen die Jugendabteilung des neuen Vereines ab.

Der frisch gewählte Präsident betont, dass die Vergangenheit im neuen Konstrukt ebenfalls einen Platz erhalten wird, so werden die Ehrenmitglieder der drei einzelnen Vereine neu Ehrenmitglieder des TSV Mettauertal. Passend dazu, richtet im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung mit Gemeindepräsident Peter Weber auch ein solches Ehrenmitglied einige Worte an die Anwesenden. Er betont die Bedeutung und die Aussage dieser Fusion für den weiteren Weg der Gemeinde und ihren Einwohnern. In der Zusammenarbeit liegt die Kraft für spannende neue Projekte und die Festigung des Zusammenhaltes einer Gesellschaft. Speziell aus diesem Blickwinkel lobt Weber auch die Auswahl einer passenden Organisationsstruktur, mit welcher der TSV in Zukunft unkompliziert um weitere Riegen erweitert werden kann und möglicherweise früher oder später als zentral geführtes Dach für sämtliche Sportangebote im Mettauertal funktioniert.

TSV Mettauertal, Rolf Schmid, Aktuar

Meistgesehen

Artboard 1