Sarmenstorf

Grosses Minifest

megaphoneaus SarmenstorfSarmenstorf
Minifest 14.jpg

Minifest 14.jpg

Am Sonntagmorgen früh um 6.40 Uhr trafen sich 16 Ministrantinnen und ihre Betreuer aus der sarmenstorfer Pfarrei Heilig Kreuz an der Bushaltestelle. Sie waren, wie rund 8000 andere Ministranten aus der ganzen Deutschschweiz, auf dem Weg ans Minifest. Alle trugen ein weisses T-Shirt mit einem bunten Logo drauf. Bei genauerem Hinsehen konnte man aus dem Logo heraus eine Olma-Bratwurst und die Kathedrale von St. Gallen erkennen. Dieses T-Shirt war das Eintritts Billet für mehr als 100 Stände, wo man z. B. Kerzen verzieren, Trampolin springen, einen Gottesdienst besuchen, eine Riesenrutsche hinunterrutschen, ein Kirchen Monopoly spielen, klettern, mit einem Schweizergardisten sprechen, Pony reiten und noch vieles mehr tun konnte. Alle drei Jahre organisiert „damp“ (Deutschschweizerische Arbeitsgruppe für Ministrantinnen-pastoral) ein Fest für die Kinder. Dieses Minifest möchte ein Dankeschön sein für den wertvollen Dienst, den die Ministrantinnen und Ministranten über das Jahr hinweg in den Pfarreien leisten. Es ist aber auch eine Gelegenheit, an einem Tag über die Pfarreigrenzen hinauszublicken und zu sehen: Es gibt viele tausend Minis, die in unserem Land den gleichen Dienst ausüben und sich damit für die Sache Jesu engagieren. Es war für alle Beteiligten ein Tag um sich zu besinnen, um zu Lachen und zu spielen oder auch um Freunde zu treffen. Auf der Seite www.minis.ch kann man einen Eindruck gewinnen, wie es wirkt, wenn 8000 friedliche Menschen zusammen ein grossartig organisiertes Fest geniessen.

Meistgesehen

Artboard 1