Olten

Grosser Auftritt des Ruderclubs Olten an der «Bilac»

megaphoneaus OltenOlten

Grosser Auftritt des Ruderclubs Olten (RCO) an der Regatta «Bilac», die am Samstag über 30 Kilometer von Neuenburg nach Biel führte: Lukas Zeltner und Philipp Oeggerli siegten in der Kategorie Doppelzweier in 2 Stunden, 8 Minuten und 54 Sekunden. Dies ist die schnellste je am Bilac-Rennen von einem Zweier erreichte Zeit.

Oeggerli/Zeltner liessen zahlreiche nominell schnellere Achter- und Viererboote hinter sich. Der Achter mit Steuermann des Ruderclubs Solothurn erreicht das Ziel eine Minute und 8 Sekunden hinter ihnen.

Sehr gut schlug sich auch der RCO-Doppelvierer mit Anita Berchtold, Roman Studer, Patric Wyss und Dominik Meier. Er fuhr mit 2:15:42 auf den 11. Rang und war der fünftschnellste aller gestarteten Doppelvierer.

Mit viel Applaus bedacht wurde der couragierte Auftritt des RCO-Riemenzweiers (Timon Stricker/Nadja Capus), der in 2:50:55 als 44. von 79 gestarteten Booten durchs Ziel fuhr. Der exotische Riemen-Zweier gilt – gerade bei Wellengang auf dem See – als technisch ausgesprochen anspruchsvoll. Der RCO war der einzige Club, der es wagte, ein Boot dieser Kategorie an den Start zu bringen.

Die Idee der Bilac stammt aus dem Expo Jahr 2002. Das damalige Ziel war die Verbindung der Arteplages Neuchâtel und Biel.

Seither ist die Bilac zu einer eigenständigen, jährlich im September durchgeführten Veranstaltung auf den Juragewässern geworden. Sie ist eine der grössten Breitensportveranstaltungen für Ruderinnen und Ruderer, Kanutinnen und Kanuten in der Schweiz. 

Gabi Ortlieb, Präsidentin RCO

Meistgesehen

Artboard 1