Dietikon

Grösster Limmattaler Verein hält Generalversammlung

megaphoneaus DietikonDietikon
FCD Vorstand (es fehlen R. Sonderegger, E. Vogel)

FCD Vorstand (es fehlen R. Sonderegger, E. Vogel)

Der grösste Limmttaler Fussballverein, lud am Freitagabend zur 111. Generalversammlung. Der Präsident Renato Casanova eröffnete um Punkt 19:30 Uhr die alljährliche Versammlung des Fussballclub Dietikon. Der Einladung folgten über 100 Mitglieder ins örtliche Hotel Sommerau. Somit war der Saal bis auf den letzten Platz gut gefüllt.
Casanova führte in seiner sympathisch direkten Art durch den Abend. Die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer folgten seinen Worten und nahmen alle Traktanden dankend ab. Einmal mehr konnte der langjährige FCD – Kassier, Stefan Bolliger eine ordentliche Bilanz ausweisen, wies jedoch darauf hin, dass insbesondere die Ausgaben des Budget 2019/2020 sehr knapp bemessen sind. Will heissen, der FCD muss sehr gut kalkulieren, wann welcher Franken wo ausgegeben werden kann. Insbesondere in Hinsicht auf dringend benötigte Reparaturarbeiten am Clubhaus kann dies zu Herausforderungen führen.
Besonderes Highlight stand dann bei den Ehrungen an. Mit Emanuela Ardielli, welche den Verein 25 Jahre tatkräftig aktiv unterstütze und jahrelang Mitglied des Vorstandes war, verlässt eine starke Stütze den Vorstand bzw. den aktiven Bereich des Vereins. Entsprechend würdigte der Präsident ihren Einsatz und übergab ihr im Namen des Fussballverband der Region Zürich eine Ehrenauszeichnung.
Als weitere Mutation auf Stufe Clubleitung/Vorstand gilt es Ernst Vogel zu nennen, welcher den langjährigen Sekretär Roger Sonderegger ablöst. Sonderegger wird dem Verein jedoch als Präsident des FCD 2000+ erhalten bleiben.

Auch der über viele Jahre verdienstvolle Platzchef, Stefan Flückiger will zukünftig etwas kürzer treten und somit übernimmt der frisch gewählte Armando Stolz neu die Funktion als Platzchef der Prime Work Arena.
Nebst dem Kassenbericht stellte Christian Müller welcher nebst dem Marketing auch in der sportlichen Leitung im Aktivbereich mitführt einen Ausblick.
Gerade in Bezug auf die 1. und 2. Mannschaft hat man ansprechende Ziele für die Saison 2019/2020. So meinte der erfahrene Müller dann auch; „wir packen es an und werden mit der 1. Mannschaft den Klassenerhalt anstreben“.
Der ebenfalls einstimmig wiedergewählte Juniorenobmann, Pascal Stüssi berichtete kurz über sein intensives erstes Jahr als Juniorenobmann und machte einen kurzen Ausblick über die Ziele 2019/2020 seiner Abteilung.
Um 21:15 Uhr konnte der einstimmig wiedergewählte Präsident, Renato Casanova unter Applaus die 111. Generalversammlung erfolgreich abschliessen.

Meistgesehen

Artboard 1