Turgi

Gottesdienst zur Einheit der Christen unterstützt Nothilfe in Kamerun

megaphoneaus TurgiTurgi

Am 19. Januar findet in der Mehrzweckhalle in Turgi um 10.30 Uhr der Gottesdienst zur Einheit der Christen statt. Im Rahmen des Gottesdienstes wird ein Nothilfe-Projekt von Mission 21 in Kamerun vorgestellt.
Seit Herbst 2016 eskaliert eine Auseinandersetzung zwischen der kamerunischen Zentralregierung und der anglophonen Bevölkerung im Westen des Landes. Nach offiziellen Angaben der UNO sind bis zu 530‘000 Menschen auf der Flucht. Sie leben ohne Schutz und Obdach in den Wäldern und in den Provinzhauptstädten Buea und Bamenda; mindestens weitere 40‘000 Menschen sind nach Nigeria geflohen.
Die kamerunischen Kirchen und lokale Nicht-regierungs-Organisationen haben grosses Potential zur Eindämmung des Konflikts und zur Unterstützung der notleidenden Menschen, da sie in der Bevölkerung verankert und akzeptiert sind. Das Nothilfe- und Wiederaufbauprojekt von Mission 21 nutzt dieses Potential zum Aufbau eines Hilfsprogramms.
Parallel zur Veranstaltung findet ein Kinderprogramm statt. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es ein Mittagessen.

Meistgesehen

Artboard 1