Spreitenbach

Gott grüss die Kunst im Suhrental

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

Zur ersten Monatswanderung im neuen Jahr trafen sich 40 Personen bei schönstem Wetter am Bahnhof Killwangen. Mit dem Zug über Aarau wurde der Ausgangspunkt der Wanderung in Schöftland erreicht. Vorbei am prächtigen Schlossgarten und grosszügigen Sportanlagen und der Suhre entlang ging es Richtung Staffelbach. Bald wartete die erste Überraschung. Auf dem Bio-Bauernhof der Familie Hauri wurde ein feiner Apéro serviert. Nach einem gemütlichen Mittagessen in der Schmiedstube in Attelwil wurde schon bald das Wanderziel, die Gutenberg-Werkstatt in der Druckerei von Paul Altherr in Reitnau, erreicht. Hier folgte eine Zeitreise 500 Jahre zurück und dabei erläuterten die beiden Führer vieles über die Geschichte und Entwicklung des Buchdruckes. Auf zahlreichen historischen Maschinen wurden bei Druckvorführungen praktische Beispiele aus der Schwarzen Kunst demonstriert. Dass eine mehrhundertjährige Gutenberg Druckpresse auch heute noch funktioniert, spricht für die damals hochstehende Handwerkerkunst aber auch für das mit Leidenschaft gelebte Engagement der heutigen Besitzer. Beeindruckt haben auch die zahlreichen aufliegenden Bücher und Schriften aus der guten alten Zeit. Mit dem aufkommenden Computerzeitalter wurde vieles einfacher, doch die alte, bewährte Kunst ist qualitativ noch immer vielen der heute produzierten Druckwaren überlegen. Beeindruckt und bereichert wurde das Haus mit der Aufschrift „Gott grüss die Kunst“ verlassen. Auf der Rückfahrt mit Postauto und Zug wurde noch intensiv über den erlebnisreichen Tag diskutiert.

                                          Wandergruppe Spreitenbach

Meistgesehen

Artboard 1