«Eigentlich wollte ich einen Beruf in der Autobranche erlernen», erzählt Salomone Gi-anpaolo, Kochlernender im 2. Lehrjahr im Alterszentrum «Bruggbach» in Frick. Nach einer Schnupperlehre in der Küche des Alterszentrums war für ihn aber klar: Das ist der Beruf für mich!

Der berufliche Erfolg gibt dem 18jährigen Lernenden recht. Am Wettbewerb von Aar-gau Gastro wurde seine Arbeit mit «Gold» bewertet. Die entsprechende Auszeichnung hängt in der Eingangshalle des Alterszentrums. Für den Wettbewerb musste er eine Süssspeisenplatte für zehn Personen samt Sauce und einem speziellen Degustierteller erarbeiten. Im Vorfeld des Wettbewerbs habe er zusammen mit seinem Chef Stefan Landert die Arbeit intensiv vorbereitet.

Küchenchef Landert ist selbstverständlich stolz auf seinen Stift, der damit auch seiner Küche ein gutes Zeugnis ausstellt. In der Küche des Alterszentrums werden täglich rund 220 Mittagessen zubereitet. Küchenchef Landert, der übrigens auch Diätkoch ist, ist Herr über eine Brigade von vier Köchen und zwei Hilfskräften. Nebst Salomone Gianpaolo gibt es noch einen Lernenden im 3. Lehrjahr sowie zwei geschützte Arbeitsplätze. Die Küche des Alterszentrums leistet denn auch hier einen wichtigen sozialen Beitrag in der Region.