Das Wetter machte mit seinen winterlichen Kapriolen dem Endinger Weihnachtsmarkt am Samstag eine saisongerechte Aufwartung. Die Stände des Gewerbes, von Kunstschaffenden, Schulklassen und Institutionen sammelten unter ihren Vordächern viele Marktbesucher, die etwas Schutz vor dem Flockenwirbel suchten und sich meist auch zum Kauf des einen oder anderen Artikels verleiten liesen. Glühwein, heisse Würste, indonesische Spezialitäten oder Crepes von den Samariterinnen halfen, den Kampf gegen die Kälte durchzustehen. Der Jodlerklub Echo vom Surbtal und der Samichlaus bereicherten den stimmungsvollen Markt, an dem sich rund 30 Aussteller auf dem Platz neben dem Restaurant Post beteiligten. (pk)