Stadtführung
        …durch das Aarauer Gewerbe!

An einem eher regnerischen, kühlen Freitag Abend

Die über 30 Teilnehmer trotzten dem immer wiederkehrenden Regen mit Schirm und Kapuze! Dafür wurden wir  auf unserem Stadtrundgang, geleitet von Frau Henz und Frau Schmid, durch die malerischen Gassen Aaraus mit viel Interessantem zur Geschichte der Stadt belohnt. Manch lustige Anekdote gehörte dazu und wir entdeckten versteckte Winkel in der Milchgasse, wo sich die Sau mindestens um sich selber hatte drehen können müssen. Das Gewerbe siedelte hauptsächlich um den Stadtbach, die "sauberen" Gewerbe kamen zuerst, die "schmutzigen", wie zum Beispiel der Schmied, lagen unterhalb des Bachlaufes, der von Suhr her kam. Da es in der mittelalterlichen Stadt bestialisch gestunken hatte, merkten die Bewohner auch nicht, dass sie das von einer tagelang im Wasser gelegenen Leiche verseuchte Wasser tranken!
Zum Abschluss des kühlen Abends genehmigten wir uns im Gasthof zum Schützen einen (oder zwei) Schlummis und verköstigten uns mit leckeren Häppchen.