Gretzenbach

Generalversammlung Sozialdemokratische Partei Gretzenbach

megaphoneaus GretzenbachGretzenbach
Die Teilnehmenenden der GV SP Gretzenbach mit Regierungsrätin Susanne Schaffner (vierte von links) und Kantonsrat Urs Huber (zweiter von rechts)

Die Teilnehmenenden der GV SP Gretzenbach mit Regierungsrätin Susanne Schaffner (vierte von links) und Kantonsrat Urs Huber (zweiter von rechts)

Die sozialdemokratische Partei Gretzenbach führte ihr diesjährige Generalversammlung im Atelier der Präsidentin durch. Die Traktanden wurden abgewickelt, Protokoll, Jahresbericht und Kassenbericht vorgestellt und von der GV genehmigt. Im vergangenen Jahr konnten sechs Neueintritte verzeichnet werden, das ist sehr erfreulich. Leider standen diesen zwei Austritte gegenüber, was die SP sehr bedauert. Neueintritte in die Sozialdemokratische Partei Gretzenbach sind jederzeit herzlich willkommen. Die Präsidentin verdankte die grosse Mitarbeit der verschiedenen Parteimitglieder in den verschiedenen Funktionen und wurde ebenfalls verdankt. Die Termine 2019 wurden vorgestellt und der Vorstand (Regula Merz, Silvia Bergamin, Christoph Wernle) samt Präsidentin (Katharina Hürzeler) in corpore gewählt und um ein neues Vorstandsmitglied, Christa Arnet, ergänzt.

Es freut die SP Gretzenbach ganz besonders, dass Regierungsrätin Susanne Schaffer die Partei an der Generalversammlung besuchte. Sie erzählte von ihrer verantwortungsvollen und spannenden Arbeit als Vorsteherin des Departementes des Innern, von dessen laufenden Projekten und Zielen. Susanne Schaffner, kompetente und sympatische Regierungsrätin, überzeugt mit ihrer ruhigen, volksnahen, klar strukturierten und zielführenden Vorgehensweise.

Auch Kantonsrat Urs Huber nahm an der GV teil und berichtete aus der Session rund um die Kantonale Steuerreform. Dieses Thema erhitzte die Gemüter im Rat und wurde kontrovers diskutiert. Eine Annahme dieser massiven Steuererleichterung vor allem für grosse Firmen würde den Kanton und viele Gemeinden in grosse finanzielle Probleme stürzen. Die SP spricht sich aus diesen Gründen für ein klares Nein zu dieser Vorlage, welche am 19. Mai 19 zur Abstimmung kommt, aus.

Mit einem Apéro, und Gesprächen rund um Politik, aktuelle Themen und Gesellschaft liess die SP Gretzenbach ihre GV ausklingen.

Katharina Hürzeler

Meistgesehen

Artboard 1