In seinem Jahresbericht zur 12. Generalversammlung konnte Präsident Ernst Busslinger vor rund 50 Personen auf zahlreiche Veranstaltungen zurückblicken. Der Neujahrsapéro war dem Thema „Neu- und Umgestaltung" des Museums gewidmet. Mit einem Besuch im Museum Niederrohrdorf im Februar wurden nachbarschaftliche und museumsbezogene Gedanken ausgetauscht. Der internationale Museumstag am 17.Mai wurde zusammen mit dem Kutschenmuseum gestaltet. Unter dem Thema „Reisen" entstand in der Stadtscheune eine Zapfenwirtschaft, während die fünf Schimmel der Gotthardkutsche, organisiert vom Kutschenmuseum, mit feinem Glocken-geläute und geladenen Passagieren durch das Städtchen trabten. Die Mellinger Pontoniere demonstrierten ihre verschiedener Knöpfe und Knoten, welche uns auf das Thema unserer Jahresausstellung „Glanzvolles zum Knöpfen" einstimmte. Hilde Natter aus Hägglingen präsentierte aus ihrer reichhaltigen Sammlung „Strassknöpfe aus drei Jahrhunderten" und führte mit ihrem fundierten Wissen unzählige Besucher und Besucherinnen durch glänzende Ausstellungs-Materialien, wie Perlmutter, Porzellan, Elfenbein usw. Die integrierte Sonderveranstaltung mit dem Mundartkolumnist Christian Schmid, Redaktor bei DRS 1, verlieh dieser Ausstellung einen zusätzlichen Glanz. So durfte unser Museum im vergangenen Jahr  rund 1200 Besucher und Besucherinnen begrüssen.

Nach zweijähriger Vorstandsarbeit trat Ursula Fankhauser zurück. Sie war Mitbetreuerin des Museumsgutes und verantwortlich für dessen Registrierung im Museumskatalog. Der Präsident dankte für ihre wertvolle Mitarbeit und freute sich, dass sie als Revisorin weiterhin im Verein tätig sein wird. Als neues Vorstandsmitglied durfte der Präsident Heinz Peter Birrer begrüssen und konnte ihn im Museumsvorstand herzlich willkommen heissen. Nach langjähriger Mitarbeit wurden auch die beiden Revisoren Martin Koller und Geri Riner verabschiedet. Ihre pflichtbewusste und korrekte Kontrolle der Jahresrechnungen wurde herzlich verdankt.   Unter der Führung von Ständerätin Christine Egerszegi als Tagespräsidentin wurde Heinz Peter Birrer und die verbleibenden Mitglieder Ernst Busslinger, Elisabeth Van Heijningen-Riegger, Simone Krattiger, Barbara Habermacher, Urs Widmer und Jacqueline Zürcher, wie auch die beiden neuen Revisoren Ursula Fankhauser und Rony Dormann gewählt. Mit grossem Applaus wurde Ernst Busslinger als Präsidentfür eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Das Jahresprogramm 2010 besteht aus der Ausstellung „150 Jahre Stadtmusik Mellingen" und der historischen Ausstellung „Kein Dampf ohne Kohle - Die Nationalbahn verpasst den Anschluss". Der Bau dieser Bahnlinie, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erstellt wurde und von der Ostschweiz in den Aargau führte, trieb viele Anschlussorte, vor allem auch Mellingen in den finanziellen Ruin. Die Museumstreffs sind dem Thema „Kulturgüterschutz" gewidmet und werden in den Tageszeitungen rechtzeitig angekündigt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte die Kulturpreisverleihung der Albert +Ida Nüssli-Stutz Stiftung an Johannes Schober, der von Benedikt Nüssli für sein langjähriges, unermüdliches Schaffen würdig geehrt wurde. Über diesen Anlass wurde eingehend berichtet. Bei anregenden Gesprächen und einem reichlichen Apéro, offeriert von Museum und Ida+Albert Nüssli-Stutz Stiftung fand die diesjährige GV einen würdigen Abschluss. (jz)