Rechtzeitig zum Start der Velosaison fand die ordentliche Generalversammlung des Velo-Moto-Clubs Berikon statt. 32 Mitglieder fanden sich im Restaurant Grüene Bode in Berikon ein, um ein feines Nachtessen, welches vom Verein übernommen wurde, zu geniessen und anschliessend an der Versammlung teilzunehmen.

Mit einer Gedenkminute wurde vom Verleger des ehemaligen Vereinsmagazins, Beat Stieber, Abschied genommen. Er verstarb im letzten Sommer an einer schweren Krankheit.

Präsident René Alder erwähnt, dass die wöchentlichen Ausfahrten (Donnerstagabend: Rennvelo und Samstagnachmittag: Bike), beibehalten werden. Neu werden die Jugendbike-Leiter die Bike-Touren führen. Es wird eine Gruppe für die Erwachsenen und eine für die Jugendlichen geben. Das Jahresprogramm bietet wiederum attraktive Aktivitäten, unter anderem wird es ein Familienanlass zum Biken und Bräteln geben und auf die 3 Tages-Tour freuen sich schon wieder viele Mitglieder. Unser beliebtes Lotto im Herbst kann leider nicht mehr im Gasthof Grüene Bode, Berikon durchgeführt werden, jedoch hoffen wir, es in einem anderen Rahmen aufrecht zu erhalten.

Wir freuen uns jederzeit über Interessierte Velofahrer, welche bei uns Vereinsluft schnuppern möchten und über aktive neue Mitglieder. Nähere Informationen über alle Anlässe und Aktivitäten gibt es unter: www.vmc-berikon.ch

Leider verlässt Karin Rickenbach nach 4-jähriger Tätigkeit das Leiterteam des Jugendbikens. Sie hat sich mit grossem Engagement den Jugendlichen gewidmet und für den VMC einige neue Mitglieder gewonnen. Wir wünschen ihr weiterhin viel Freude am Biken und alles Gute für die Zukunft.

Nebst der Übergabe von Pokalen und Geschenken für die Gewinner der sportlichen Meisterschaften, wurde auch verschiedenen Helfern gedankt, welche im Verein z.T. seit Jahren ein „Ämtli“ ausüben. Es wurden 6 Mitglieder für ihre 20-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Die Organisatoren von Cup, Touren und Turnen bedankten sich fürs Mitmachen und hoffen, bei den attraktiven Anlässen viele Mitglieder begrüssen zu dürfen.

Lucia Gsell