Mellingen

Generalversammlung des Schiesssportvereins Mellingen

megaphoneaus MellingenMellingen

Im Restaurant „Al Ponte“ Mellingerhof durfte der Präsident, Herbert Notter, 22 Schützinnen und Schützen begrüssen. Mehrere Mitglieder haben sich für ihre Abwesenheit entschuldigt. Speziell erwähnt wurden die Anwesenheit des ältesten Mitglieds unseres Vereins, Walter Schibli aus Baden und die Erstteilnahme an der GV unseres Neumitglieds, Tanja Kohlik. Nach der Begrüssung wurde der traditionelle Imbiss serviert, dem Lokal entsprechend in Form verschiedener Pizzen. So gestärkt konnte die Behandlung der Traktandenliste in Angriff genommen werden. Die Revisoren, Franz Meier und Fritz Thierstein, empfahlen die Abnahme des Protokolls der GV 2012 und der Präsident verdankte den ausführlichen Jahresbericht des 1. Schützenmeisters, Ernst Leuenberger, der, ohne weitere Wortmeldung, mit Akklamation genehmigt wurde. Der detaillierte Jahresbericht des Präsidenten wurde von der Versammlung mit grossem Applaus entgegengenommen.

Der Kassier, Alfred Schibli, präsentierte die Jahresrechnung, die leider mit einem nicht budgetierten Fehlbetrag abschloss. Ausserordentliche Ausgaben belasteten die Kasse in nicht vorhersehbarer Weise. Das für das laufende Jahr vorgelegte Budget sieht einen positiven Abschluss vor und beinhaltet die Durchführung des Reusstalschiessens, die Organisation des Feldschiessens und die Betreuung des Grillstandes an den drei Märkten in der Altstadt Mellingen. Der mehrfache Einsatz aller Mitglieder wird notwendig sein. Die von den Revisoren geprüfte Rechnung mit dem Voranschlag wird von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Die Jahres- und Unkostenbeiträge, die Kompetenzsumme und die Entschädigung des Vorstandes bleiben unverändert. Der Verein wird im September geschlossen am Luzerner Kantonalschützenfest in Roggliswil teilnehmen. Die Versammlung beschloss, dass der Verein einen wesentlichen Beitrag an die Unkosten übernimmt. Ernst Leuenberger stellte das Jahresprogramm und die Jahresmeisterschaft vor. Es sind keine grossen Veränderungen vorgesehen. Die Versammlung genehmigte die Vorschläge einstimmig. Der Präsident öffnete einen kurzen Blick auf das Jahr 2014 und der Vorschlag, am Kantonalschützenfest beider Basel teilzunehmen, wurde begrüsst. Hansruedi Emmenegger wurde für seine fleissige Teilnahme an Feldschiessen und obligatorischen Übungen mit der silbernen Feldmeisterschaftsmedaille geehrt. Zu Jahresbeginn kam es infolge unüberbrückbarer Differenzen bei den Ansichten über die Führung eines Junioren- und Jugendlichenschiesskurses zum Rücktritt und Vereinsaustritt des Jungschützenleiters. Im Vorstand bestehen im Moment zwei Vakanzen, die hoffentlich im Verlaufe der neuen Saison ausgefüllt werden können. Zum Abschluss der GV orientierte der Präsident die Versammlung unter „Verschiedenes“ über die personellen Veränderungen in der Mühlescheer. Nach dem Rücktritt des bisherigen Standwartes konnte auf die neue Saison hin die Stelle wieder besetzt werden.  Gegen 2200 h verdankte der Präsident die produktive Mitarbeit aller Mitglieder und schloss die Versammlung mit dem Wunsch, die neue Saison möge für alle erfolgreich verlaufen. 

Ernst Leuenberger aus Mellingen

Meistgesehen

Artboard 1