Um die Aufmerksamkeit aller Anwesenden der Generalversammlung des SATUS Gränichen zu gewinnen, stellte der Vorstand einen kurzen Film über das Vereinsjahr 2012 zusammen, welcher alle wichtigen Anlässe und Resultate zeigte und sofort begann man, in den Erinnerungen zu schwelgen und sich nochmals miteinander über verschiedene Anlässe und Erlebnisse auszutauschen. Danach kamen einige Informationen über die Wechsel im Vorstand, den Finanzen und das Sportfest 2014, welches in Gränichen und Suhr stattfinden wird, auf die Anwesend zu. Nach dem obligatorischen Teil wurde die Kameradschaft im Kirchgemeindehaus bei einem kleinen Imbiss aus dem Restaurant Oberdorf gepflegt.

Die 84. Generalversammlung des Satus Gränichen fand am Freitag, 22. Februar 2013, im Kirchgemeindehaus in Gränichen statt. Der Präsident, Beat Steiner, eröffnete die Versammlung unter dem Motto ‚mehr erleben‘ mit einem Kurzfilm. Die Höhepunkte des Vereinsjahres 2012 waren klar die zwei Grossanlässe, das Sportfest in Gümligen und die Abendunterhaltung „De Mescht esch gfüert!“. Danach wurden zwei junge Mitglieder zu den Supersportlerinnen des vergangenen Vereinsjahres geehrt. Dies waren die Geräteturnerin Laura Widmer, die sich am Jugitag und an der Verbandsmeisterschaft in der Kategorie 2 die Goldmedaille umhängen lassen durfte und die Leichtathletin Eveline Walker, welche sich am UBS-Kids-Cup bis ins Finale in Zürich ins Letzigrund kämpfte und dort einen einmaligen Wettkampf als Weltklasseathlet bestreiten durfte.

Der Vorstand konnte wiederum voller Stolz die Mitgliederzahlen präsentieren, welche sich gesteigert haben, vor allem die Jugendabteilung ist ein weiteres Mal gewachsen. Nun steht die Aufgabe vor uns, dass wir die Jugendlichen nicht verlieren, bevor sie zu den Aktiven aufsteigen. Aus diesem Grund gibt es eine neue Riege ‚Trendsport‘, sie soll als Bindeglied zwischen Jugendriege und Turner stehen.

Weiter stellte Markus Müller die Revision der Sportförderungsgesetze vor, damit alle Leiter und Mitglieder in Kürze das Wichtigste erfahren konnten. Er ermutigte die neuen Hilfsleiter, J+S-Kurse zu besuchen, damit die Turnstunden abwechslungsreich gestaltet werden können.

An der letzten Generalversammlung war die Verbandsreorganisation ein grosses Thema. Dieses Jahr wurde sie nochmals aufgefasst und erläutert, was bereits alles geändert wurde.

Ein grosses Thema dieses Jahr war das anstehende Sportfest im Jahr 2014, welches der SATUS Gränichen gemeinsam mit dem SATUS Suhr durchführt. Das OK steht und die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Die Mitglieder wurden nochmals informiert, dass es jede helfende Hand am Sportfest braucht, damit es ein Erfolg werden kann und die Bevölkerung und die Sportler begeistert werden können. Das OK wird von den Behörden der beiden Dörfer unterstützt, was ein wichtiges Element ist.

Die Versammlung durfte wieder neue Mitglieder aufnehmen. Der Verein ist stolz darauf, dass er immer wieder neue Mitglieder aufnehmen darf und wächst. Diese neuen Mitgliedern haben wir im Vereinsjahr 2012 in unsere Satus-Familie aufgenommen: Elmar Kuhn, Monika Lehmann, Bonn Rith Khong, Stefan Gottermayer, Linda Bühler, Jeannine Schurter, Yannis Bächli, Raphael Hofer und Patrick Suter

Nach vielen Informationen wurde die Versammlung durch einen aktiven Jahresbericht aufgelockert. Der Vorstand stellte verschiedene Fragen rund um das Vereinsjahr 2012 und die Mitglieder versuchten die richtige Antwort zu finden. Es wurde viel gelacht und alte Erinnerungen wurden wieder wach.

Die Finanzen konnten auch dieses Jahr wieder mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen und der Finanzchefin, Manuela Spirgi, wurde gedankt für die gute Führung.

Die Wahlen des Vorstandes, bei welchem doch einige Wechsel anstanden, wurden durch den Tagespräsidenten Stefan Eichenberger professionell und zügig durchgeführt. Helene Binz wird ihr Amt als Jugendchefin und Andrea Hofer als Marketingchefin niederlegen. Schweren Herzens mussten wir uns von diesen beiden Vorstandsmitgliedern verabschieden und danken ihnen für die hervorragende Leistung und den Einsatz für den Verein. Thomas Kaspar wird das Amt des Jugendchefs übernehmen und für den Marketingbereich konnte Mathias Kolb gewonnen werden, somit ist der Vorstand wieder komplett.

Im sportlichen Bereich gibt es auf das neue Vereinsjahr ebenfalls grössere Veränderungen. Der Riegenleiter der Männer Beat Wyss, die Riegenleiterin der Frauen Käthi Müller und der Riegenleiter des Faustballs Stephan Suter legen ihr Amt nieder. Sie haben die Riegen in den letzten Jahren geprägt. In allen Riegen konnte ein neuer Hauptleiter bzw. Hauptleiterin gefunden werden. Die Leitung der Männer wird Roland Suter übernehmen, bei den Frauen übernimmt Monika Stirnemann und fürs Faustball konnte Christoph Geier gewonnen werden. Die neue Riege ‚Trendsport‘ übernimmt Stefan Kolb.

Auch in diesem Jahr hat sich der Verein Ziele gesetzt. Die riegenübergreifenden Anlässe sollen vermehrt stattfinden, da diese auf sehr viel Anklang treffen. Weiter möchte man den Leiterpool stärken und weiter unterstützen und man möchte das Sportfest qualitativ gut organisieren.

Ein neues Ehrenmitglied wurde sehr herzlich bekannt gegeben. Roland Suter ist das neue Ehrenmitglied unseres Vereins und war sichtlich berührt über die Ehrung vor allen Anwesenden.

Es war eine kurzweilige und spannende Generalversammlung, welche um 22.15 Uhr geschlossen wurde und anschliessend mit einem gemütlichen Imbiss den Ausklang fand.