Generalversammlung des Kammerchor Akusma, Baden

Nach einem halben Jahr unter einem neuen Dirigenten blickt der Chor zuversichtlich auf die anstehenden Konzerte im Mai.

Die GV des Chores fand in gewohnt ungezwungener Atmosphäre statt. Das vergangene Jahr war geprägt von der Suche und der Einführung eines neuen Dirigenten. Mit Mark Kölliker konnte der Chor einen versierten Musiker verpflichten und die wöchentlichen Proben verlaufen intensiv, aber höchst befriedigend.

Nachdem die Präsidentin Anita Egloff in ihrem Jahresrückblick das vergangene Jahr auf humorvolle Weise in Erinnerung gerufen hatte, wurde die Jahresrechnung vorgestellt und genehmigt. Sie schliesst mit einem kleinen Überschuss ab, da wegen dem Dirigentenwechsel letztes Jahr kein Konzert durchgeführt werden konnte. Doch viel wichtiger als diese Rückschau war der Blick voraus: Der Chor ist auf gutem Weg, hat dank der präzisen Arbeit des Dirigenten Fortschritte gemacht und wird sich an zwei Konzerten am 9. und 10. Mai in Fislisbach und Baden dem Publikum präsentieren. Es werden wenig bekannte Werke von Guillaume Dufay, Guillaume de Machaut und Arvo Pärt zur Aufführung gelangen: Ein Bogen vom 14. zum 20. Jahrhundert wird gespannt.

Der Vorstand wurde mit Akklamation für ein weiteres Jahr gewählt und die Versammlung wurde nicht ohne einen Aufruf an die Sängerinnen und Sänger geschlossen, Gönner und vor allem neue Chormitglieder anzuwerben. Der Kammerchor Akusma möchte von jetzt 22 auf etwa 30 Personen anwachsen, geprobt wird jeden Donnerstag um 19.30h in der Aula der Bezirksschule Baden. Interessierte Sängerinnen und Sänger melden sich am besten bei der Präsidentin: 056 221 71 43.

Meistgesehen

Artboard 1