Retterswil (Seon)

Generalversammlung des Frauenchor Seon

megaphoneaus Retterswil (Seon)Retterswil (Seon)

Rückblick und Ausblick

Ein weiteres Vereinsjahr ist vorüber und der Frauenchor Seon führte seine Generalversammlung durch. Nach einem reichhaltigen Nachtessen  begrüsste die Präsidentin Edith Sterchi alle Anwesenden. Über die ersten Traktanden konnte rasch abgestimmt werden. Der Jahresbericht der Präsidentin zeigte einmal mehr auf, wie aktiv der Frauenchor Seon im letzten Vereinsjahr war: 2011 war das Jahr, wo der Frauenchor Seon die polnischen Kolenden hervorholte, um sie nach 10 Jahren wieder in der vorweihnachtlichen Zeit in der Kirche zum Klingen zu bringen. Diese Lieder haben das ganze Jahr wie ein roter Faden durchzogen. Der Startschuss war der zur Tradition gewordener Plauderabend. Die Generalversammlung folgte Ende Februar. Im Mai fand das jährliche Seetaler Sängertreffen in Hallwil statt, wo der Frauenchor „Tränen lügen nicht“ und „Fiesta Mexicana“ sangen. Anfangs Juli führte die Chorreise die Sängerinnen auf die  Alp Äsch zu Susi und Edi Waldis, wo zwei wunderbare Tage verbracht wurden. Der abendliche Gottesdienst in der Freiluftkapelle wurde vom Frauenchor Seon würdevoll umrahmt. Neu im Programm betrieb der Chor das Kuchenbuffet am Waldgottesdienst der ref. Kirche Seon Mitte August. Viele freundliche Begegnungen stellen sicher, dass dieser Anlass ein fester Bestandteil des zukünftigen Jahresprogramms bleiben wird. Anfang September fand das alljährliche Ständchen im Altersheim unteres Seetal  zur Freude nicht nur der

Bewohner, sondern auch der Sängerinnen, statt. Die zweite Neuheit im Jahres-

Programm war der Unterdorfmarkt, an dem die schmackhaften Tea Time- Waffeln verkauft wurden. Im November stand das traditionelle Tea Time auf dem Programm und diese zwei Tage liefen, wie üblich, wie am Schnürchen. Anfang Dezember dann war es endlich soweit und das Kolendenkonzert stand vor der Tür welches, zusammen mit dem Singkreis und dem Männerchor Seon, in der reformierten Kirche Seon stattfand. Begleitet von Elias Furrer am Klavier und dirigiert von Donata Singh-Juon klangen die polnischen Lieder in den adventlichen Sonntagabend hinaus.

Den Abschluss des Jahres feierten die Frauen mit dem Chlaushock, natürlich mit Besuch vom Samichlaus und Schmutzli.

Die weiteren Traktanden wurden zügig durchgegangen. Vier Frauen wurden für fleissige Probenbesuche mit einer Rose belohnt. Die Dirigentin und die Präsidentin konnten einen Blumenstrauss als Dankeschön für ihren grossen Einsatz entgegennehmen. Auch das neue Jahresprogramm zeigt wieder viele interessante Anlässe auf, wie die Chorreise Ende April, die Teilnahme am Pfingstgottesdienst Ende Mai, das Seetaler Sängertreffen Anfang Juni, das Singen am Freitagabend vom Jugendfest Mitte Juni, der Herbstmarkt Unterdorf Mitte September, Ende September die Teilnahme am Konzert des Männerchor Seon, das Tea Time Mitte November, sowie das Singen am Seniorenadvent Anfang Dezember. Neue Sängerinnen sind stets herzlich willkommen, auch zu einem Projekteinsatz für einen der Anlässe. Geprobt wird jeweils am Montagabend von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr im Försterhaus Seon.

Kontakt: Edith Sterchi, 062 775 27 07 (KMR)

Meistgesehen

Artboard 1