Wohlen (AG)

Generalversammlung der SP Wohlen

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)
Vorstand SP Wohlen AG (von links nach rechts): Mergim Gutaj (Finanzen), Cyrill Meier (Parteipräsident), Simone Allenspach (Aktuarin), Alex Stirnemann (Fraktionspräsident) und Milenko Vukajlovic (Generalsekretär).

Vorstand SP Wohlen AG (von links nach rechts): Mergim Gutaj (Finanzen), Cyrill Meier (Parteipräsident), Simone Allenspach (Aktuarin), Alex Stirnemann (Fraktionspräsident) und Milenko Vukajlovic (Generalsekretär).

Am Mittwoch, 13. März, trafen sich die Mitglieder sowie Sympathisantinnen und Sympathisanten der SP Wohlen zur Generalversammlung in der Kulturbeiz. Die Moderation der Versammlung übernahm Parteipräsident Cyrille Meier, der sogleich auch mit dem Jahresbericht 2018 startete.

Er blickte auf ein ruhiges Jahr ohne Wahlen zurück, jedoch war der Vorstand nicht untätig und setzte gemeinsame Ideen um und hat unterschiedliche Anlässe wie beispielsweise die 1. Mai-Feier in Muri zur Vernetzung genutzt. Auch während der Standaktion im November, bei der man kostenlose Verpflegung erhielt, wurde aktiv das Gespräch mit der Bevölkerung gesucht. Erfreulicherweise konnte der Präsident vermelden, dass die Anzahl Mitglieder*innen innerhalb der SP Wohlen stabil geblieben ist.

Alex Stirnemann konnte im Jahresbericht 2018 betreffend Einwohnerrat einige Highlights hervorheben. «Der Einwohnerrat hat aus Sicht der SP Wohlen viele wichtige und langfristig nachhaltige Entscheide für ein starkes Wohlen gefällt», erläuterte er. «Mit dem Kredit für den Bushof und Bahnhofsplatz wird die Infrastruktur den heutigen Anforderungen angepasst». Die SP Wohlen begrüsste auch den mit langfristigem Blick gefällten Entscheid, die Parzellen im Gebiet Wil zu kaufen. Das Ziel ist, das Gebiet zu erschliessen und später die Ansiedlung von Unternehmen zu ermöglichen.

Sichtlich stolz erwähnte Alex Stirnemann, dass die SP-Motion «Abgabe des Isler-Areals im Baurecht» vom Einwohnerrat an den Gemeinderat überwiesen wurde und die Exekutive nun zur Ausarbeitung eines Berichts und Antrags verpflichtet.  Der Kredit für die dringend anstehende Sanierung des Schulhaus Halde wurde im Sinne der SP Wohlen genehmigt und das Budget 2019 mit einem Steuerfuss von 115% wurde im Oktober 2019 vom Einwohnerrat angenommen, jedoch vom Stimmvolk an der Urne abgelehnt, obwohl grosse und dringende Investitionen in die Infrastruktur von Wohlen anstehen. Für die SP Wohlen insgesamt ein erfolgreiches Jahr.

Die Vorstandsmitglieder (Mergim Gutaj, Simone Allenspach, Cyrille Meier, Alex Stirnemann, Milenko Vukajlovic) wurden bei der Generalversammlung einstimmig bestätigt und bei der Präsentation der Jahresrechnung konnte man weiter Gutes berichten und einen satten Gewinn vermelden, den man für zukünftige Wahlkämpfe zurückstellen wird.

Apropos Wahlkampf: Im Jahr 2019 stehen die Nationalratswahlen an und die SP Wohlen kann mit Freude vermelden, dass man mit Arsène Perroud einen äusserst kompetenten eigenen Kandidaten stellt. Die Sektion plant im Vorfeld der Wahlen Aktionen und Veranstaltungen, um mit den Wählenden aus Wohlen und Anglikon ins Gespräch zu kommen. Der Start macht ein Anlass im Rahmen der Aktion «Triff den Wermuth» vom 29. März 2019, weitere werden folgen. Aktuelle Themen, langfristige Projekte oder anstehende Abstimmungen – die Mitglieder der SP Wohlen hören zu, differenzieren und suchen gemeinsam mit den Beteiligten nachhaltige Lösungen - für ein Wohlen für alle statt für wenige.

Simone Allenspach-Jost

Meistgesehen

Artboard 1