Seon

Generalversammlung der Sozialdemokratischen Partei Unteres Seetal

megaphoneaus SeonSeon
Langjährige SP-Mitglieder mit Präsident Reinhard Keller (dritter von rechts)

GV SP Unteres Seetal 05.04.2103 003s900.jpg

Langjährige SP-Mitglieder mit Präsident Reinhard Keller (dritter von rechts)

  1. Die SP Unteres Seetal traf sich kürzlich zu ihrer Generalversammlung im Restaurant "Sternen" in Seon. Haupttraktanden waren die Ehrung langjähriger Mitglieder, das Jahresprogramm 2013 und eine Orientierung über den geplanten Schulhausneubau durch den Schulleiter Edi Rohr. Präsident Reinhard Keller konnte eine stattliche Anzahl Mitglieder aus den Gemeinden Seon, Egliswil und Boniswil begrüssen. Leider hatte die Partei ihr langjähriges Mitglied Hanspeter Gruhl durch Todesfall verloren. Er wurde in einer Gedenkminute geehrt. Erfreulicherweise konnten zwei neue Mitglieder in die Sektion aufgenommen werden. In seinem gut  abgefassten Jahresbericht kam Präsident Keller nochmals auf das intensive Parteileben des letzten Jahres zu sprechen. Hauptthemen waren die Unterstützung pro Tempo 30, Herbstmarkt mit Grossratskandidierenden, der interessante Abend mit Lucia Lanz, der Leiterin des Männerheims SATIS, sowie der Besuch des Wasserwirbelkraftwerks in Schöftland. Kasse mit leichtem Minusbetrag. Die Kassierin Frieda Rohr erläuterte die Kasse, die mit einem Minusbetrag abschloss. Dieser wurde durch die GR-und RR-Wahlen, sowie die Unterstützung pro Tempo 30 verursacht. Die Versammlung musste auch den Rücktritt von Sonja Widmer als Revisorin zur Kenntnis nehmen. Sie wurde durch Jörn Wieser, Boniswil ersetzt. Ehrung langjähriger Mitglieder. Folgende Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Dani Kokontis und Ali Köseciogullari für 20 Jahre, Präsident Reinhard Keller für 25 Jahre, Helen Müri, Jörn Wieser, Christoph Salm, Edi und Käthi Aschwanden, Bernhard und Berthe Gloor für 30 Jahre, Frieda und Edi Rohr für 35 Jahre. Hansruedi Gloor ist sogar bereits seit 60 Jahren Mitglied. Jahresprogramm 2013 mit einigen Höhepunkten. Der Besuch im Bundeshaus während der Session, auf Einladung von Ständerätin Pascale Bruderer ist bestimmt ein Höhepunkt des Jahresprogramms. Daneben finden aber auch Sektionsversammlungen mit Themen wie "Betreuung und Begleitung Jugendlicher in schwierigen Lebenssituationen" und das aktuelle Thema " Patientenverfügung" statt. Daneben werden die anstehenden Gemeindeversammlungen und Gemeindewahlen zu reden geben. Selbstverständlich wird auch wieder die rote Bar am Unterdorfmärt auf die Marktbesucher warten. Ueli Röthenmund dankte im Namen aller Anwesenden dem initiativen Präsidenten Reinhard Keller für die grosse Arbeit, die er immer wieder leistet. Im zweiten Teil der GV orientierte Schulleiter Edi Rohr in verständlicher Weise über den geplanten Neubau von Hertimatt 3 in Seon. Er überzeugte die Mitglieder, dass ein Neubau im bestehenden Schulareal absolut nötig sei. Auch die Fragen in der anschliessenden Diskussion konnte Rohr souverän beantworten. Im Anschluss an die flott verlaufene Versammlung liess man sich noch von der ausgezeichneten "Sternen"-Küche verwöhnen.

Meistgesehen

Artboard 1