Olten

Generalversammlung der Schützenveteranen Olten-Gösgen (VSVOG)

megaphoneaus OltenOlten

Zur 31. Veteranenversammlung der Vereinigung der Schützenveteranen Olten-Gösgen (VSVOG) konnte der Präsident Walter Möri 91 Veteraninnen und Veteranen sowie einige eingeladene Gäste begrüssen. Spezielle Grüsse richtete er an die Delegierten des Kantonalverbandes (KSSV),  Vicepräsident Hans Grolimund und Schützenmeister Pistole Heinz Halbeisen, an die Delegierten des Bezirkschützenverbandes (BSV), Präsident Bruno Locher und Kassier Michael Bauer. Ebenso herzlich begrüsste er unsern Ehrenpräsidenten Pius Kyburz, die anwesenden Ehrenmitglieder und Neumitglieder.

In seiner Einleitung hielt der Präsident fest, dass es im verflossenen Jahr doch einiges zu organisieren gab, vor allem der Jubiläumsausflug mit der Furka-Dampfbahn. Die Weltsituation hat sich nach wie vor nicht verbessert. Weiterhin droht die Anpassung der Schweiz an die EU-Waffenrichtlinie. Hier müssen wir gemeinsam dem Vorhaben entgegentreten, wenn es zur Abstimmung kommt.

Zur Totenehrung erhebt sich die Versammlung von den Sitzen und gedenkt der verstorbenen 7 Kameraden.                                

Das Protokoll der 30. Veteranenversammlung wurde einstimmig genehmigt mit Verdankung an den zurückgetretenen Aktuar Paul Grütter. In seinem Jahresbericht blickt der Präsident auf ein erfreuliches Jubiläumsjahr zurück. Die 3 Jassrunden und der Chlausjass waren gut besucht. Er dankt den beiden Organisatoren Ernst Ryf und Franz Willi für ihren Einsatz. Ein abwechslungsreicher  Nachmittag war die Besichtigung der Firma Motorex in Langenthal. Der Ansprechpartner Arnold Zuppiger bot mit seinem Team eine interessante Führung. Beim Kantonalen Veteranenschiessen "ennet dem Berg", in Aesch war die Beteiligung aus unserm Bezirk leider nicht wie in den Vorjahren. Bei schönstem Sommerwetter traf man sich anfangs Juli auf der Munimatte in Obergösgen zum Grill- und Pétanque-Plausch. Zum Jubiläumsausflug erschienen 99 Mitglieder. mit dem Car fuhren wir nach Realp, dann mit der Furka-Dampfbahn über den Furkapass nach Oberwald, weiter mit dem Car auf den Grimselpass zum Mittagessen und dann über den Brünigpass heimwärts. Der Abschluss der Schiesssaison war das Freundschaftsschiessen mit Nachtessen, Suppe mit Spatz aus der Gamelle. Der Vicepräsident Toni Hufschmid dankte dem Präsidenten für den ausführlichen Jahresbericht und lässt diesen durch die Versammlung mit Applaus genehmigen. Die Jahresbericht der Schützenmeister 300m und Pistole waren auf den Tischen zur Einsicht aufgelegt. Ebenso wurden diese mit der Einladung an die Ehrenmitglieder und Obmänner zugestellt. 

Jahresrechnung: Der Kassier Philipp Jäggi präsentiert die Jahresrechnung, welche geprägt ist durch den Jubiläumsausflug, was zu einem Vermögens-Verlust von Fr. 4559.- zu Buche schlägt. René Mollet verliest den Revisionsbericht und würdigt die sauber geführte Jahresrechnung. Die Jahresrechnung und der Revisorenbericht werden durch die Versammlung mit Applaus gutgeheissen.

Jahresprogramm: Das Jahresprogramm verläuft im ähnlichen Rahmen wie in den Vorjahren. Die vier Jass-Nachmittage finden wiederum im März, Mai, Oktober und Dezember statt. Im April besuchen wir die Firma Nussbaum in Trimbach. Das Kantonale Veteranenschiessen steht im Juni in Wolfwil an. Im Juli trifft man sich zum traditionellen Grillplausch mit Pétanque. Im August findet das Eidg. Veteranenschiessen im Albisgüetli in Zürich statt. Die 99. Generalversammlung des Kantonalverbandes KSSV wird durch die VSVOG organisiert und am 16.11.2019 in Däniken durch-geführt.

Das Budget 2019 wird  im normalen Rahmen gehalten. Es wird mit einem leichten Einnahmenüberschuss von Fr. 350.- gerechnet. Der Jahresbeitrag wird bei Fr 8.- belassen. Die Versammlung genehmigt das vorgelegte n Budget und den Jahresbeitrag ohne Gegenstimme.                                            Wahlen:

Hermann Flury hat seine Demission als Medienverant-wortlicher im Vorstand eingereicht. Hermann trat im Jahr 2007 in den Vorstand ein als Schützenmeister. Ab 2009 amtete er als Vicepräsident.Von 2013 bis 2016 übernahm er das Amt als Präsident ad Interim. Seither hat er sich weiterhin als Medienverantwortlicher zur Verfügung gestellt. Seinem Wunsch,  kürzer zu treten, wird unter Verdankung seiner grossen Arbeit entsprochen. Für einen Nachfolger ist man bis heute nicht fündig geworden. Aus der Versammlung kam auch keine Zusage. Der Vorstand hofft, im Verlaufe des Jahres die Lücke wieder schliessen zu können. Als Rechnungsrevisor hat sich neu Markus Küpfer zur verfügung gestellt. Die Rechnungsrevisoren präsentieren sich wie folgt: 1. Revisor René Mollet, 2. Revisor Jürg Morf, 3. Revisor Markus Küpfer.                                      

Ehrungen: Folgende Mitglieder mit Jahrgang 1939werden Freimitglieder und als Mitglied im Kantonalverband KSSV zu Eidg. Ehrenveteranen ernannt: Ernst Ryf, Paul Grütter, Urs Peter Baumann, Daniel Giroud, Edmund Kissling, Willy Kyburz, Hansrudolf Lüthy. Diese werden im November zur GV des Kantonalverbandes eingeladen.

Silberzweiggewinner:  Folgende Kameraden haben beim Kantonalen Veteranen-schiessen den Silberzweig gewonnen:  Heinz Kohler, Roger Roos, Mario Schenker, Severin Von Arx, Markus Waltenspühl - herzliche Gratulation! Am Kantonalen Veteranenschiessen gab es leider keine Meister zu feiern.  Podestplätze erreichten folgende Schützen: Sport 300m Felber Jakob 2. Rang, Ord. 300m Hodel Hans 3. Rang, Pistole 5om Aerni Eugen 3. Rang.

Mutationen: Mitgliederbestand GV 2018: 250; GV 2019: 250. Wortmeldungen der Delegierten: Bruno Locher (BSV) bedankt sich für die Einladung, die er immer gerne annimmt. Es freut ihn ausserordentlich, wie sich der Verbanderfreulich entwickelt. Die gute Atmosphäre stimmt in allen Belangen positiv heraus. Dies ist ein grosses Verdienst des Vorstandes mit seinem Präsidenten Walter Möri, dass alles so reibungslos funktioniert. Er wünscht allen ein spannendes Vereinsjahr und eine erfolgreiche Saison.

Hans Grolimund (KSSV) freut sich einmal mehr, dass er an der Veteranenversammlung in Obergösgen teilnehmen darf und überbringt die besten Wünsche der Geschäftsleitung der Solothurner Schützenveteranen. Mit seinem Kameraden Heinz Halbeisen bedankt er sich ganz herzlich für die nette Einladung. Mit der heutigen Versammlung steigen wir in ein neues Verbandsjahr, welches für einmal mehr Höhepunkte beinhaltet als gewohnt. Speziell erwähnen möchte er das Eidg. Schützenfest für Veteranen im Albisgüetli in Zürich. weiter auch die 99. Generalversammlung des KSSV, wo die Solothurner Schützenveteranen in Däniken zu Gast sein dürfen. Weil das Kantonale Veteranenschiessen ganz in der Nähe in Wolfwil stattfindet, bleiben den Teinehmern der VSVOG für einmal längere Reisen erspart.

Verschiedenes:  Der Präsident hofft, dass sich für die Kantonale Generalversammlung am 16.11.2019 noch einige Mitglieder zur Mithilfe entschliessen können. Ebenso erhofft Walter Möri am Kant. Veteranenschiessen in Wolfwil eine grosse Beteiligung aus unserer VSVOG. Zum Schluss bedankt sich der Präsident bei seinen Vorstandskollegen für die grossartige Mitarbeit und Unterstützung. Einen weitern Dank richtet er an unser Mitglied Jürg Morf, der uns eine würdige Jubiläumsfahrt geboten hat. Weiter geht ein herzlicher Dank an unsern Ehrenpräsidenten Pius Kyburz mit seinen Helfern vor Ort für die Organisation. Den Obmännern dankt er für die gute Verbindungsarbeit zwische den Sektionen und dem Verband. Nun dankt Walter Möri der ganzen Versammlung und den Delegierten des KSSV und des BSV für die Teilnahme und wünscht allen alles Gute, gute Gesundheit und Zufriedenheit.  

Paul Grütter

Meistgesehen

Artboard 1